„Tatort Frauenrechte“ im Arnulf Rainer-Museum

„Tatort Frauenrechte“ im Arnulf Rainer-Museum

Ein “Detektivbüro” eröffneten am Sonntag Abend Adele Neuhauser (bekannt als Tatort-Kommissarin Bibi Fellner) und die Schriftstellerin Elfriede Hammerl (neues Buch: Von Liebe und Einsamkeit) und Moderatorin Eva Woska-Nimmervoll im Arnulf Rainer-Museum. (mehr …)

Kommentieren März 6th, 2016

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog vom 25. Februar

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog vom 25. Februar

Heute früh wache ich auf und weiß: etwas stört mich an meinen Haaren. Ich brauche mehr Luft 😉 Und das Schöne wie immer: Ich rufe bei Karin Ungerböck an und bekomme am späteren Nachmittag einen Termin. Wie schön. Den ganzen Tag kann ich mich drauf freuen.

17:00 Uhr:
Karins Werk ist vollbracht. Sie hat mich nach meinem Einkaufs-Blog gefragt, ob ich den noch mache. “Bin etwas schlapp”, sage ich zu ihr. Und das stimmt. In letzter Zeit hatte ich nicht so viel Lust, einkaufen zu gehen. Und ich war so wenig zuhause, was brauche ich schon. Dann fällt mir ein: Vor kurzem habe ich eine Lampe gesucht und mir ist kein Geschäft in Bad Vöslau eingefallen. “Dann schau doch in den Living Room gleich nebenan”, empfiehlt mir Karin. “Ist das nicht eher so eine Teestube?” frage ich. Karin schmunzelt. “Es ist viel mehr als das…schau einfach rein.”
Gesagt getan. Noch ein Blick in den Spiegel, ich fühle mich wieder ganz munter, um die gefühlte Hälfte meiner Haare erleichtert. Zwei Schritte weiter zum Living Room… Jetzt bin ich aber neugierig.

17.10 Uhr: Die Türglocke klingelt zart, als ich das Geschäft betrete. (Oder hab ich das jetzt falsch in Erinnerung?) Und dann bin ich überwältigt. An der Wand jede Menge Schilder mit klugen, humorvollen oder auch seltsamen Sprüchen. Vor zehn Jahren wäre ich da vielleicht ganz schwach geworden. Ich muss mich erst orientieren. Wo sind sie denn, die Lampen? “Man kann alles haben, was man sieht”, lacht Alexandra Schöfberger, die Inhaberin. “Auch die, die Sie gerade selbst verwenden?” - “Ja, auch die”. Der Living Room ist eine Fundgrube. Wer ein Geschenk braucht oder sein Heim verschönern möchte, sollte hier herein einen Blick riskieren, bevor man ein seelenloses Möbelhaus an der Peripherie ansteuert. “Wir haben sogar eine Modeabteilung - besonders gefragt sind die kurzen Röcke, die von einer Frauenkooperative in Nepal angefertigt werden und mit Leggins getragen werden.”
Wenn ich mal mehr Zeit habe und ein paar Kilos weniger, werde ich mal spaßhalber so einen Rock probieren - das nur zur Vorwarnung an alle, die mich sooo nicht kennen :-)
Ich finde etwas, das mir bestimmt gegen meine Frühjahrsmüdigkeit hilft - Hand Made Whiskey Fudge aus Schottland… Das MUSS jetzt sein! So lange habe ich die nicht mehr gegessen! Hätte ich nicht erst vor kurzem so viel Tee beim Prokopp gekauft, dann wäre ich hier bei Kusmi-Tee auch noch schwach geworden.
Übrigens kann man hier auch frühstücken. “Freitag ist immer eine Damenrunde da!”, sagt Karin Schöfberger. Der Living Room hat von Dienstag bis Freitag von 9 - 18 Uhr geöffnet. Samstag von 9 - 13 Uhr. Die Frühstückskarte ist recht international, lecker.
Bevor ich zahle (16 Euro für zwei verschiedene große Packungen) komme ich noch ins Plaudern mit der Inhaberin. Ihr größtes Problem: Der Lkw-Verkehr auf der Hochstraße. “Wenn es gelingen würde, den weg zu bekommen, wäre schon viel erreicht”, sagt sie - und will, so wie ich, nicht glauben, dass man dem Verkehr politisch völlig ausgeliefert ist, nur weil die Hochstraße eine Bundesstraße ist.
“Die Landesregierung betont doch immer, wie wichtig ihr lebendige Innenstädte sind,” sage ich - und dann hat man hier eine Stadt, noch dazu eine Kurstadt, mit einem Verkehrsproblem und man schaut einfach zu?” sage ich.
Viele KundInnen seien auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs, sagt Alexandra Schöfberger. Das Fahrradfahren im Zentrum sei genauso kompliziert wie das Zu-Fuß-Gehen. Ich erinnere mich, dass ich einmal ewig an der Fußgängerampel über die Hochstraße stand.

17,45 Uhr: Oh, es gäbe viel zu diskutieren, sogar Karin Ungerböck kommt noch mal rein…aber ich muss heute noch ins Theater. Auf Wiedersehen, bis bald!

Apropos Frühjahrsmüdigkeit:
Gestern
habe ich eine Energetikerin, Christine Josefy, ( www.weltenstern.at) in der Mühlgasse 8/3 besucht und mir eine spezielle Bachblütenmischung anfertigen lassen. Schon nach dem Beratungsgespräch mit ihr war ich einen Kick weniger müde.

Heute haben die Tropfen offenbar schon gewirkt…Es war ein sehr lebendiger Tag. Wieder mit netten Begegnungen in Bad Vöslau.

Was ist der Bad Vöslauer Einkaufs-Blog: Hier geht’s zu meinen Motiven.

Hier finden Sie all meine Beiträge in chronologischer Reihenfolge.
Christine Josefy übergibt mir die Bachblütenmischung gegen Frühjahrsmüdigkeit

Christine Josefy übergibt mir die Bachblütenmischung gegen Frühjahrsmüdigkeit

Kommentieren Februar 25th, 2016

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog: 29. Jänner 2016

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog: 29. Jänner 2016

9 Uhr: Der Tag sieht trübe aus. Ich möchte Licht hineinbringen, Blumen auf den Tisch stellen. Und ich wünsche mir für mich selbst einen Vitaminstoß. Also ab zu Chwalas Blumenhandlung in der Bahnstraße. Dort finde ich einen fertigen Tulpenstrauß um 6 Euro. (mehr …)

Kommentieren Januar 29th, 2016

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog: 23. Jänner 2016

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog: 23. Jänner 2016

Es ist Samstag, 10 Uhr. Im Fernsehen läuft Australian Open mit meinem Liebling Andy Murray. Ich möchte aber heute Vormittag noch zwei Dinge erledigen: erstens einen kleinen Staubsauger kaufen und zweitens Nägel, um ein neues schweres Bild aufzuhängen. Und das alles möglichst, bevor dieses Match zu Ende ist. (mehr …)

Kommentieren Januar 23rd, 2016

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog

Ich starte heute, 23. Jänner, 2016, meinen Bad Vöslauer Einkaufs-Blog.
Ziel meines Selbstversuches ist es, zumindest ein halbes Jahr lang Bad Vöslau ins Zentrum meines Einkaufverhaltens zu rücken. Will heißen: Ich fokussiere mich vor allem auf das Zentrum rund um Schlossplatz und Hochstraße - sprich: maximal 2 Kilometer von meiner Wohnung entfernt, also eventuell auch zu Fuß oder per Rad gut erreichbar.

Folgende Fragen will ich mir stellen: (mehr …)

Kommentieren Januar 23rd, 2016

Freitag, 16. Mai, am Wegerl im Helenental beim Urtelstein

Freitag, 16. Mai, am Wegerl im Helenental beim Urtelstein

Die Schwechat zeigt sich im romantischen Helenental zur Zeit (16. Mai 2014, 17 Uhr) als reißender Fluss. Und es könnte noch schlimmer kommen. (mehr …)

Kommentieren Mai 16th, 2014

Zu Gast bei Radio Sol 95,5

Zu Gast bei Radio Sol 95,5

War schon ein aufregender Termin für mich, am Montag, dem 14. April, um 13 Uhr. Ich war - im Rahmen einer Kooperation zwischen Radio Sol 95,5 und meinem Arbeitgeber, den Bezirksblättern Baden, zu Gast im Studio bei Radio Sol-Chef Gerhard Pellegrini. (mehr …)

Kommentieren April 16th, 2014

Windkraft polarisiert weiter

Windkraft polarisiert weiter

Anfang April wurde von der Landesregierung der fixe Plan für künftige Windpark-Zonen veröffentlicht. Während in den Bezirken rund um Baden ursprünglich vorgesehene Zonen gestrichen wurden, bleibt die Baden-Wind-Platte bei Pottendorf/Oberwaltersdorf/Ebreichsdorf/Tattendorf und bei Traiskirchen/Trumau im Plan. (mehr …)

1 comment April 16th, 2014

Kottingbrunn: Streit um “Baustellen-Chaos”

Kottingbrunn: Streit um "Baustellen-Chaos"

Bürgerliste sieht Umsatzeinbußen für Geschäfte und Bevorzugung eines einzigen Betriebes durch die Gemeinde. Der Bürgermeister kontert. (mehr …)

Kommentieren April 16th, 2014

Abgestürzt bin ich nicht…

Abgestürzt bin ich nicht...

…am Peilstein. Denn seit kurzem gibt es an dem beliebten Ausflugsgipfel einen Outdoor-Kletterpark zum Üben. (mehr …)

Kommentieren April 16th, 2014

Ältere Artikel


Kategorien

August 2016
M D M D F S S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive