Frauenberatung Baden: Neues Büro

House Warm­ing Party am 9. Novem­ber im neuen Lokal der Frauen­ber­atungsstelle Undine in Baden. „Undine“ ist ein über­parteilicher Verein, der sich um Hilfe für Frauen in Leben­skrisen bemüht.

Die Stadt­ge­meinde Baden hat das neue Lokal an der Ecke Elisabethstraße/Vöslauerstraße um 24.000 Euro ren­oviert und stellt es dem Verein kosten­los zur Ver­fü­gung. Rund 250 Frauen wer­den jährlich bei „Undine“ beraten. Seit dem Beste­hen des Vere­ines (1998) wur­den 1589 Frauen betreut — das ergibt ins­ge­samt 4301 Beratungs­ge­spräche.
Bürg­er­meis­ter August Breininger sichert dem Verein auch im kom­menden Jahr wieder eine Sub­ven­tion von 7000 Euro aus dem Stadt-Bud­get zu, so wie dies seit 2003 üblich ist.
Ein­gerichtet haben sich das neue Büro die Undine-Frauen selbst — finanziell mit­ge­holfen haben dabei die Volks­bank, die Sparkasse, die ÖVP, die SPÖ, die Firma Efaflex und die Firma EDV-Man­u­fak­tur. Dafür dankte Mag. Sonja Kainzbauer von Undine allen recht her­zlich. Zur House-Warm­ing-Party über­brachten Vertreterin­nen von SPÖ und Grü­nen Geschenke.
Die Schw­er­punkte der Beratung liegen bei Fra­gen von Gewalt. Zunehmend kla­gen Frauen aber auch über finanzielle Prob­leme. Viele Frauen kön­nen sich aus kon­flik­t­trächti­gen und gewalt­be­lade­nen Beziehun­gen wegen finanzieller Abhängigkeiten und Exis­ten­z­sor­gen nicht lösen. Bera­terin Gina Zaussinger: „Es wäre gut, auch in Baden Not­woh­nun­gen für akut gefährdete Frauen zu schaf­fen!“

Beratungszeiten: Mon­tag 9 — 12 Uhr, Dien­stag 13 — 19 Uhr, Don­ner­stag 9 — 15 Uhr. Tel. 02252/255036. E-Mail: frauenberatung@undine.at.
Home­page: www.undine.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *