Betriebskosten-Fehler entdeckt

Stad­trat Jowi Tren­ner berichtet von ersten Ergeb­nis­sen der Betrieb­skosten­prü­fung 2005 durch den Mieter­schutzver­band. In einem Haus seien den Gemein­demietern irrtüm­lich 5.928 Euro zu viel an Betrieb­skosten vorgeschrieben wor­den und mussten rück­er­stat­tet wer­den. Tren­ner spricht von „ein­er Spitze des Eis­bergs“. Allianz-Immo­bilien-Gesellschaf­terin Hel­ga Rajet­zky wehrt sich

Lesen Sie weiter