3. Abo-Konzert mit der Sinfonietta

Lud­wig van Beethovens Vio­linkonz­ert D-Dur op.61 und Werke von Richard Wag­n­er (Ouvertüren zu Tannhäuser und Der fliegende Hol­län­der sowie Vor­spiel und Liebestod aus Tris­tan und Isol­de) ste­hen am Pro­gramm des 3. Abo-Konz­ertes der Sin­foni­et­ta Baden, am 8. März um 19.30 Uhr im Con­gress Casi­no Baden.

Die 1982 geborene Maria Ehmer zählt zu den vielver­sprechend­sten jun­gen öster­re­ichis­chen GeigerIn­nen. Die mehrfache Siegerin bei Wet­tbe­wer­ben wie dem Bun­deswet­tbe­werb Pri­ma la Musi­ca oder dem Johannes Brahms Wet­tbe­werb in Pörtschach studiert derzeit an der Wiener Musiku­ni­ver­sität. 2002 grün­dete sie das Minet­ti Quar­tett, welch­es sehr erfol­gre­ich im Wiener Konz­erthaus und Musikvere­in, sowie u.a. auch in Süd- und Nor­dameri­ka debütierte.

Am Diri­gen­ten­pult ste­ht Flo­ri­an Krumpöck, gemein­sam mit Thomas Rös­ner kün­st­lerisch­er Leit­er der Sin­foni­et­ta. Er ist zurzeit erster Gast­diri­gent beim preußis­chen Kam­merorch­ester.

Eine beson­dere Neuheit wird dem inter­essierten Pub­likum beim Konz­ert am 8. März geboten: Der bekan­nte Musik-Kri­tik­er Wil­helm Sinkovicz wird das Konz­ert mod­erieren und mit seinen fachkundi­gen Erläuterun­gen zum Ver­ständ­nis der Werke beitra­gen.

Karten unter: 02252/444 96 444

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.