Hitze — Sekundenschlaf — Unfall

Drei inter­na­tionale Turnier­golf­spiel­er waren Dien­stag Nach­mit­tag im Auto unter­wegs zum Golf­platz nach Adamstal. Um 15 Uhr passierte in Alten­markt im Tri­est­ing­tal das Unglück…

Infolge Über­mü­dung und der herrschen­den Hitze (es hat­te an die 40 Grad!) nick­te der 46-jährige Lenker ihres Shut­tle­di­en­stes, der sie vom Flughafen nach Adamstal brin­gen sollte, für einige Sekun­den ein. Mit ras­an­ter Geschwindigkeit kam das Auto von der Fahrbahn ab, rammte einen Verteil­erkas­ten der EVN, beschädigte den Garten­za­un eines Haus­es, riss zwei Beton­ste­her eines Gartensock­els ab und mähte den Holz­za­un nieder.

Und schließlich prallte das Auto noch mit Wucht gegen einen gepark­ten Pkw — so stark, dass dieses noch bis zum Nach­barhaus geschoben wurde. Am Ende lan­dete der Flughafen-Shut­tle auf dem Dach. Bei dem Verkehrsun­fall wurde der Lenker unbes­timmten Grades ver­let­zt. Er wurde mit der Ret­tung ins Baden­er Spi­tal trans­portiert.

Der Beifahrer, ein englis­ch­er Golf-Profi, musste in ein­er dreivier­tel­stündi­gen Bergeak­tion aus dem Unfall­wrack gebor­gen wer­den. Der „Christopho­rus“ flog ihn schw­er ver­let­zt ins SMZ Ost. Zwei weit­ere mit­fahrende Golf­spiel­er (21 und 24) wur­den eben­falls ver­let­zt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.