Strahlendes Zentrum

Panikmache oder Hand­lungs­be­darf?

Der Mobil­funk-Kri­tik­er Mag. Robert Marschall hat bei seinen Mes­sun­gen im Baden­er Zen­trum eine extrem hohe Belas­tung durch Handy-Strahlen fest­gestellt. Neben Dachrin­nen und an Fas­saden sind unauf­fäl­lig zahlre­iche Sender ver­steckt, und der Kirch­turm von St. Stephan (wie so manch ander­er im Bezirk übri­gens auch) ist sowieso „total zu“.

Die Folge: Hohe Strahlen­werte bei der Volkss­chule am Pfar­rplatz und bei der Pest­säule.

Aber was ist hoch? Schon darüber gehen die Mei­n­un­gen auseinan­der, und Gren­zw­erte gibt es nicht. Sind Strahlen nun eine Gefahr für die Gesund­heit oder nicht?

Mit UMTS bekom­men wir jeden­falls eine brand­neue Handy-Tech­nolo­gie vorge­set­zt, deren Auswirkun­gen mit Sicher­heit früh­estens in 20 Jahren bekan­nt sein wer­den. Vor allem die Jugend fährt aber auf leis­tungsstarke Handys ab. Ob’s die Folge aggres­siv­er Wer­bung ist oder ein­fach die men­schliche Natur, die ange­blich „immer mehr will“ – auch das wird wohl eine offene Frage bleiben.

In all diesen Unsicher­heit­en sucht man – ver­ständlicher­weise – auch nach „Ver­lässlichkeit­en“. Eine solche kön­nte sein, dass so genan­nte „heilige Räume“ bis zum Vor­liegen gesichert­er Erken­nt­nisse möglichst strahlen-arm bleiben. „Heilige Räume“ sind für mich nicht nur Kirchen, son­dern eben auch Spitäler und Schulen wie die am Pfar­rplatz.

Wir brauchen (nicht nur in Baden) ein Konzept für die zunehmende Strahlen­be­las­tung. Wenn ich mich irgend­wo ansiedle/aufhalte, sollte ich das Recht haben, die aktuellen Emis­sio­nen mein­er Umge­bung zu ken­nen. Die Kon­se­quen­zen lägen dann (auch) bei mir.

Die Diskus­sion darüber kommt vielle­icht durch die Belas­tung des Baden­er Zen­trums doch in Gang.

Ein Gedanke zu „Strahlendes Zentrum

  1. Strahlen? Jahrzehnte strahlen Radiosender mit eini­gen hun­dert Kilo­watt durch die Gegend. In deren Umge­bung leben viele Men­schen seit vie­len Jahren unter bis tausend­fach­er “Strahlen­be­las­tung”. Handy Sender habe üblicher­weise 50 Watt. das Handy selb­st strahlt meines Wis­sen mit 1 Watt und das direkt in Kör­pernähe. Es heißt logisch denken und sich nicht von Leuten, welche selb­ster­nan­nte Experten sind, verun­sich­ern lassen. Wenn diesen Leuten geglaubt wird dann weg mit dem Handy und zurück zum Elek­tros­mog verseuchtem Fes­t­netz.

    Heinz Stein­hardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.