Weiße Teufel — in Mödling

Mit „Weiße Teufel“ von John Web­ster (verm. 1580- 1634) kommt jetzt am 29. März ein 400 Jahre alter englis­cher Klas­siker auf die Mödlinger Bühne. In atem­ber­auben­der düsterer Weise wer­den darin die Gen­res „Sex and Crime“ mit hoher lit­er­arischer Qual­ität und außergewöhn­lichen Charak­teren verknüpft. Bedrück­end mod­ern…

Eine Tragikomödie um Macht, Liebe, Kar­ri­ere und Mord, ange­siedelt in einem machi­avel­lis­tis­chen, sehr mod­ern anmu­ten­den Renais­sance-Ital­ien. Im Zen­trum steht die Kur­tisane Vit­to­ria Corom­bona, die durch Skru­pel­losigkeit, Selb­st­be­wusst­sein und die richti­gen Män­ner an ihrer Seite einen gefährlich steilen Auf­stieg macht und zum schuldig-unschuldigen Dreh­punkt einer mörderischen Intrige wird, die der Mafia alle Ehre machen würde.

Insze­nierung: Bruno Max

Es spie­len: Susanne Brandt, Bernie Feit, Rein­hold Kam­merer, Georg Kusztrich, Werner Lands­ge­sell, Wolf­gang Lesky, Clau­dia Marold, Michael Reiter, Christina Saginth, Leopold Selinger, Jörg Stelling, Melanie Wald­bauer u.a.

Pre­miere: 29. März

Weit­ere Ter­mine: 3. — 5., 8. und 10. — 12. April 2008, jew­eils um 19.30 Uhr

Karten: 02236 / 42 999

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *