Neue Premiere am Stadttheater Mödling

Zum zehn­jähri­gen Jubiläum und mit der Regieer­fahrung von mehr als 20 Elis­a­bethanis­chen Stücken im Rücken wagt sich Bruno Max an einen beson­ders sel­ten gespiel­ten, ebenso phan­tastis­chen wie untyp­is­chen Shake­speare, in dem sich ori­en­tal­is­che Erzäh­llust, Schiff­sun­tergänge, Irrfahrten, Kom­plotte und exo­tis­che Schau­plätze mit ver­schiede­nen Jahrzehnte über­brück­enden Hand­lungssträn­gen zu einem exo­tis­chen Märchen verknüpfen, aus dem weniger begabte Autoren ein Dutzend Stücke gemacht hät­ten…

Gower, der Dichter, steigt aus seinem Grab, um die Geschichte von Perik­les, dem Fürst von Tyros zu erzäh­len, einer Mis­chung aus Herkules, Ödi­pus und kleinasi­atis­chem James Bond mit einem Schuss bib­lis­chem Hiob. Es gilt Rät­sel zu lösen, Mor­dan­schlä­gen zu ent­ge­hen, ver­lorene Frauen und Kinder wiederzufinden, düsteren Schön­heiten auszuwe­ichen und epis­chen Naturkatas­tro­phen zu ent­ge­hen.

Nur in Zusam­me­nar­beit von komö­di­antis­cher Ironie und vollem Ein­satz der Phan­tasie der Zuschauer kann dieses bemerkenswerte frühe Stück „epis­ches The­ater“ seinen ganzen zauber­haften Charme ent­fal­ten, der schon seit einem ganzen Men­schen­leben in Öster­re­ich nicht mehr zu sehen war!

Insze­nierung: Bruno Max 

Es spie­len:  RRemi Brandt­ner, Zeynep Buyrac, Bernie Feit, Her­mann J. Kogler, Sybille Kos, Michael Reiter, Leopold Selinger und Melanie Wald­bauer,


weit­ere Ter­mine:  1.-3., 6., und 8–10. Mai 2008, jew­eils um 19:30

Tele­fonis­che Karten­re­servierung: 02236 / 42 999

Karten­preise: € 25,00 — € 12,00 (ermäßigt  € 20,00 — € 9,00)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *