Blaues Wunder auch im Bezirk Baden

Plus 10,2 Prozent für die FPÖ im Bezirk Baden: Die Wäh­lerIn­nen haben sich das erwartete „blaue Wun­der“ auch hierzu­lande beschert: 21,74 %. Gemein­sam mit dem BZÖ (7,27%) erre­icht somit das rechte Lager eine Stärke von 29 % aller Stim­men.

Auss­chlaggebend für das starke FPÖ-Ergeb­nis sind vor allem ländliche Gemein­den in den ein­sti­gen roten Hochbur­gen Tri­est­ing­tal und Ste­in­feld. Plus 12 Prozent in Günsels­dorf, plus 14 % in Mit­tern­dorf und Pot­ten­stein, plus 16 % in Blumau-Neuris­shof. Da nehmen sich Stim­men­zuwächse von 10 — 12 Prozent in Hirten­berg, Ebre­ichs­dorf, Enzes­feld-Lindabrunn oder Bern­dorf ger­adezu „beschei­den“ aus. FPÖ-Bezirk­sob­mann Daniel Jäger­bauer dazu: „Ja, es ist ger­adezu grotesk, dass man bei einem Stim­men­zuwachs von 7,5 % wie etwa in Pfaffstät­ten oder 6,4 % in der Stadt Baden schon von einem unter­durch­schnit­tlichen Ergeb­nis spricht!“ Aber ihn freut natür­lich jede zusät­zliche Stimme. In den Gemein­den Hirten­berg und Blumau-Neuris­shof schnellte der FPÖ-Anteil gar auf öster­re­ich­weit hitverdächtige 30 Prozent. „In Hirten­berg (39,58 %) ist das auf eine sehr agile Orts­gruppe zurück­zuführen, in Blumau-Neuris­shof (30,42%) haben wir nicht ein­mal eine! Wir haben aber im Zuge unseres Wahlkampfes jede noch so kleine Gemeinde besucht – das trug offen­bar Früchte,“ erk­lärt Jäger­bauer dieses Ergeb­nis. In der Moschee-Gemeinde Bad Vös­lau liegen die Blauen nun bei 20, 6 % — und das, „obwohl wir in Bad Vös­lau bei Lan­des- und Bun­deswahlen bis 2006 immer unter­durch­schnit­tliche Ergeb­nisse erzielt haben!“

Der FPÖ-Bezirk­sob­mann blickt nun ges­pannt auf die kom­menden Koali­tionsver­hand­lun­gen. Eine per­sön­liche Präferenz hat er nicht. „Die FPÖ ist für alle gesprächs­bereit und für eine Regierungs­beteili­gung gerüstet. Ich glaube aber, dass wieder eine große Koali­tion kommt – genau das, was die Leute nicht wol­len.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *