Wenn die Seele Hilfe braucht

In lei­den mehr als 150.000 Men­schen an Depres­sio­nen, oft im Stillen und ohne fachgerechte Unter­stützung. Men­schen jeden Alters und jed­er Lebenssi­t­u­a­tion kön­nen davon betrof­fen sein. Depres­sio­nen kön­nen sich auf alle Lebens­bere­iche auswirken. So kön­nen Beziehung­sprob­leme, Arbeit­splatzver­lust und finanzielle Eng­pässe Fol­gen ein­er Depres­sion sein. Depres­sion hat viele Gesichter, aber das Vor­liegen ein­er Depres­sion kann heute gut iden­ti­fiziert wer­den. Im Rah­men dieses Vor­trages informieren Sie und disku­tieren mit Ihnen: Mag. Cor­nelia Meixn­er und Mag. Anna-Maria Wies­ner sowie ein(e) Betrof­fene® über Bedeu­tung, Symp­tome und Behand­lungsmöglichkeit­en von Depres­sio­nen. Ein beson­der­er Schw­er­punkt wird auf Depres­sion und Arbeit­stätigkeit gelegt.

Am 23. Okto­ber um 18.30 Uhr im Haus der Kun­st in Baden.

Vor­tra­gende sind Mag. Cor­nelia Meixn­er und Mag. Anna Wies­ner, zwei Klin­is­che und Gesund­heit­spsy­chologin­nen. Der Ein­tritt ist frei, anschließend beste­ht Diskus­sion­s­möglichkeit. Dauer der Ver­anstal­tung: ca. 2 Stun­den.

Eine Ini­tia­tive des „Bünd­nis gegen Depres­sion“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.