Lkw Zarazik im Ausgleich

Über das Ver­mö­gen der LKW-Zarazik aus Sol­lenau wurde am 17. Novem­ber am Lan­des­gericht Wiener Neustadt das Aus­gle­ichsver­fahren eröffnet, berichtet Mag. Ger­hard Wein­hofer vom Öster­re­ichis­chen Ver­band Cred­itre­form.

Von der Insol­venz sind 23 Dien­st­nehmer und rund 100 Gläu­biger — haupt­säch­lich aus Niederöster­re­ich und Wien — betrof­fen. Unter den Gläu­bigern sind auch die Dien­st­nehmer, die um ihre Löhne zit­tern müssen. Ange­boten wurde eine 40 %-Quote.

3,48 Mio Verbindlichkeit­en

Die Verbindlichkeit­en von Lkw Zarazik dürften sich auf rund 3,48 Mil­lio­nen Euro belaufen und ste­hen Akti­va von rund 1,63 Mil­lio­nen Euro gegenüber. Es ist geplant, das Unternehmen nach entsprechen­den Reor­gan­i­sa­tion­s­maß­nah­men weit­erzuführen. Das Unternehmen wurde 1993 als „TRANS-TECH“ Han­dels-GmbH gegrün­det und ist im LKW-Han­del und Reparatur, Karosseriebau (LKW-Auf­baut­en) sowie in der Mon­tage von Lade­bor­d­wän­den tätig. Die Umbe­nen­nung der Gesellschaft erfol­gte, als Herr Zarazik sein Einzelun­ternehmen 2006 ein­brachte.

Finanzkrise ist schuld

Nach eige­nen Angaben resul­tiert die schlechte wirtschaftliche Lage des Betriebes aus einem Liq­uid­ität­sen­g­pass.

Die derzeit­ige Finanzkrise sowie die all­ge­meine Sit­u­a­tion in der Branche macht­en den Aus­gle­ich­santrag let­ztlich unauswe­ich­lich.

Viele Unternehmen geben die Finanzkrise als Ursache für wirtschaftliche Schwierigkeit­en an,“ sagen die Cred­itre­form-Experten. „Allerd­ings beste­ht zwis­chen dem Auftreten ein­er Wirtschaft­skrise und dem Spür­bar-wer­den von Auswirkun­gen eine zeitliche Verzögerung. Wir gehen davon aus, dass wir erst im Früh­jahr 2009 die wirk­lichen Opfer der jet­zi­gen Krise ken­nen wer­den.“

Größte Insol­ven­zen

Die größten Insol­ven­zen der let­zten Zeit in unser­er Region betrafen die Lein­we­ber Maschi­nen GmbH (Pas­si­va: 11 Mil­lio­nen), Eltrona in Schwechat (7,3 Mio), Paulischin aus Puch­berg (2,3 Mil­lio­nen), Ami­do aus Leobers­dorf (2,6 Mio).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.