Weihnachten in Blood’s Motel

Foto: Bet­ti­na Fren­zel

Die Fam­i­lie Blood betreibt eine Tankstelle und ein kleines Motel am gottver­lassen­sten High­way von Alas­ka. Das Geschäft im Win­ter boomt nicht wirk­lich: nur sel­ten verir­rt sich ein Reisender durch das Schneechaos in ihr beschei­denes Etab­lisse­ment. Deswe­gen bekom­men diese raren Gäste auch eine ganz spezielle „Son­der­be­hand­lung“ und auch die Autos wer­den anschließend aus­geschlachtet.

Die Hin­ter­wäldler-Mörderidylle kön­nte eigentlich immer so weit­erge­hen, denn die beza­ubernde Mörder­tochter ist mit dem nicht sehr hellen Hil­f­ssh­er­iff ver­lobt.

Doch da tre­f­fen zwei Glücks- respek­tive Unglücks­fälle aus­gerech­net zu Wei­h­nacht­en zusam­men: Eine Bus­ladung Touris­ten bleibt vor dem Motel im Schnee steck­en und ein unerträglich fröh­lich­er Mis­sion­ar auf Spenden­sam­mel­tour verir­rt sich samt jugendlichem Novizen in das Mörder­ho­tel. Einen Priester killen bringt ja bekan­ntlich Unglück. Also wird der ent­geis­terte Geistliche unter dem Siegel des Beicht­ge­heimniss­es von der Mör­der­ma­mi in das Fam­i­liengeschäft eingewei­ht – und darf deshalb die anderen Reisenden nicht vor der Gefahr war­nen… Psy­cho trifft

Far­go im „Wirtshaus im Spes­sart“ – und das mit Coun­try­musik …

Eine sehr freie Adap­tion des Fer­nan­del-Klas­sik­ers „L’Auberge Rouge“, extra geschrieben für das Stadtthe­ater und eine wei­h­nachtliche Rückbesin­nung auf die mak­aber-komis­che Tra­di­tion des THEATERS ZUM FÜRCHTEN.

Insze­nierung: Bruno Max

Es spie­len: RRe­mi Brand­ner, Bar­bara Braun, Lean­dros Caras, Hel­ga Grausam,

Ann-Bir­git Höller, Rein­hold Kam­mer­er, Matthias Kofler, Sybille Kos, Christi­na Saginth,

Jörg Stelling, Mar­cus Thill und Klaus Uhlich

Pre­miere: 6. Dezem­ber 2008, 19.30 Uhr
weit­ere Ter­mine: 11.–13., 16. und 18.–20.12.2008,

und am 30. + 31.12.2008, jew­eils um 19:30

Tele­fonis­che Karten­re­servierung: 02236 / 42 999

Karten­preise: € 25,00 — € 12,00 (ermäßigt  € 20,00 — € 9,00)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.