Saison in Salzburg

Roman Mar­tin, Gabriele Kridl

Eine Operette von Fred Ray­mond hat am 13. Dezem­ber um 19.30 Uhr im Stadtthe­ater Baden Pre­miere.

Toni Haberl, ein „urwüch­siger, fes­ch­er Salzburg­er Bua“ möchte den Gasthof „Salzburg­er Nock­erl“ ersteigern und so nicht nur das Ren­nen um die Touris­ten, son­dern auch das Herz (und die Kochkün­ste) sein­er Vroni für sich gewin­nen, der besten und herzig­sten Mehlspeis-Köchin von allen. Aber ach: bei der Ver­steigerung kommt ihm aus­gerech­net ein Berlin­er in die Quere, der Ren­n­fahrer Frank Rex. Er hat seine eige­nen Pläne in Bezug auf die Kell­ner­in Stef­fi…

Franks kapriz­iöse Ver­lobte Eri­ka, deren verklemmter Verehrer Max und der ulkige Mas­chin­ist Knopp mis­chen kräftig mit und machen die Ver­wirrung vol­lkom­men. Am Ende kann nur das res­olute Auftreten von Tante Olga das Hap­py Ende her­beiführen.

Walz­erseligkeit („Salzburg­er Nock­erln“), urbaner Schwung („Und die Musik spielt dazu“), ver­spielte Sen­ti­men­tal­ität („Wenn der Toni mit der Vroni“) und ein Schuss Exotik („Der Groß­pa­pa von Groß­ma­ma“) sind die Zutat­en für eine leichte, luftige Singspiel-Spezial­ität und macht­en viele Musiknum­mern zu Ever­greens.

Musik. Leitung

Alexan­der Negrin

Insze­nierung und Chore­o­gra­phie

Gior­gio Madia

Ausstat­tung

Wal­traut Engel­berg

Alois Ober­fell­ner Wal­ter Schwab

Stef­fi Ober­fell­ner Ilon­ka Vöck­el

Vroni Staudinger Gabriele Kridl

Toni Haberl Roman Mar­tin

Chris­t­ian Dahlmann Rol­lie Braun

Eri­ka Dahlmann Hei­di Manser

Olga Rex Franziska Stan­ner

Frank Rex Eugene Ames­mann

Friedrich Wil­helm Knopp Stephan Wapen­hans

Max Liebling Thomas Markus

Stasi Ker­stin Rau­nig

Auk­tion­a­tor Robert Sadil

Hoteldirek­tor Josef Kirschn­er

Ein Bergführer Christof Michael Weber

Weit­ere Spiel­ter­mine:

![endif]–>

Dezem­ber 14/19/26/27/28/31

Jän­ner 3/4/8/10/11/24/25

Karten unter:

Tele­fonisch: 02252 48547

Schriftlich: Stadtthe­ater Baden, The­ater­platz 7, 2500 Baden

Fax: 02252 48338–40

e-mail: ticket@stadttheater-baden.at

online: www.stadttheater-baden.at

am Kiosk des Stadtthe­aters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.