Shakespeare-Dinner in Mödling

Banquo's Bankett 02

Christi­na Saginth mit dem Shake­speare-Din­ner, das den Gästen im Mödlinger Stadtthe­ater dem­nächst aufge­wartet wird. Foto: Bet­ti­na Fren­zel

Wer zu ster­ben gel­ernt hat, hat zu dienen ver­lernt. So dacht­en die alten Ägypter: beim Fest, wenn es am höch­sten herg­ing, ließen sie ein Men­schen­gerippe in den Saal tra­gen, als Mah­nung für die Gäste.“ Michel de Mon­taigne

Von Titus Andron­i­cus’ gräulichem Festmahl bis Tim­on von Athens miss­lun­genem Ban­kett, von Mac­beths ungewöhn­lichem Essens­gast bis zu den Geis­tern an Pros­per­os Tafel im Sturm – Shake­spear­es Stücke haben ihre eigene Kuli­narik.

Liebe, Essen und Tod scheinen in der Tudor-Renais­sance eine sinnliche Verbindung einge­gan­gen zu sein. Nach unseren Din­ner-Spek­takeln „Abend­winds Abendmahl“ und „Palatschin­que­cen­to“ laden wir Sie in diesem Jahr zu einem rustikalsinnlichen Shake­speare-Ban­kett und William, der größte Dichter, trifft bei Tisch den größten Denker sein­er Zeit: Michel de Mon­taigne.

Geschicht­en und Lieder von Maßlosigkeit und Maßhal­ten, von den Genüssen und Gefahren des Lebens und der Liebe.

Zusam­men­stel­lung und Insze­nierung: Bruno Max

Musik: Fritz Rain­er

Kostüm: Alexan­dra Fitzinger

Maske: Mar­git Sanders

Es spie­len: Ran­dolf Destaller, Georg Kusztrich, Flo­ri­an Graf, Bruno Max,

                   Anja Ness­mann, Christoph Prueck­n­er, Michael Reit­er, Mar­i­on Rot­ten­hofer, 

                   Christi­na Saginth und Jörg Stelling.

 
weit­ere Ter­mine: 11.–13., 16. und 18.–20.02.2010, jew­eils um 19:30

 

Tele­fonis­che Karten­re­servierung:   02236 / 42 999

Ein­heit­spreis:  € 25,–  ermäßigt € 20,– (inklu­sive Fes­t­ban­kett)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.