Müller ist wieder Stadtchef in Wr. Neustadt

bernhardmüllerBern­hard Müller wurde am 9. April wieder zum Bürg­er­meis­ter von Wr. Neustadt gewählt.

Um 16 Uhr begann in Wr. Neustadt die kon­sti­tu­tierende Gemein­der­atssitzung. Wichtig­ster Tage­sor­d­nungspunkt: Die Wahl des Bürg­er­meis­ters. Klar war, dass die SPÖ (21 Man­date) mit Bern­hard Müller wieder den Bürg­er­meis­ter wählen würde. Die Oppo­si­tion­sparteien (ÖVP 10, FPÖ 4, Slu­ka-Grab­n­er 3, WN Aktiv 1 und Grüne 1) hat­ten noch am Wahlabend angekündigt, den Bürg­er­meis­ter NICHT wählen zu wollen. Dies auch deshalb, weil man geschlossen ange­treten wäre, um die absolute Mehrheit der SPÖ zu stürzen.

Tat­säch­lich ver­lor die SPÖ am 14. März viele Stim­men und Man­date, kon­nte jedoch die absolute Mehrheit vertei­di­gen.

In der kon­sti­tu­ieren­den Sitzung am 9. April wurde Bern­hard Müller mit 23 Stim­men wiedergewählt. Es müssen ihn also auch zwei Per­so­n­en von außer­halb der SPÖ gewählt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.