Florianis fingen Hängebauchschwein ein

Nach der Tier­ret­tung eines Nasen­bärs, ver­gan­ge­ne Woche, muss­te die Feu­er­wehr dies­mal ein Hän­ge­bauch­schwein einfangen.

Nach dem Nasen­bä­ren der Vor­wo­che war es dies­mal ein ande­rer Exo­te, den die Feu­er­wehr ein­fan­gen muss­te. Ein Hän­ge­bauch­schwein war auf Grund sei­nes umge­stürz­ten Gehe­ges entlaufen.
Hän­ge­bauch­schwei­ne wer­den in Süd­ost­asi­en als Haus­schwei­ne gehal­ten. Wegen ihrer gerin­gen Grö­ße und ihrer Fähig­keit sozia­le Kon­tak­te zu knüp­fen wer­den die­se Tie­re bei uns sehr ger­ne als Heim­tie­re gehalten.
Das Schwein blieb bei sei­nem Aus­flug unverletzt.
Die Her­kunft des in der Vor­wo­che ent­lau­fe­nen Nasen­bärs wur­de inzwi­schen geklärt. Er ent­stamm­te einer pri­va­ten Tier­hal­tung in Sollenau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.