Kommt die Grippewelle?

Schlapp, ver­schnupft und hstelnd – so fhlen sich der­zeit vie­le Men­schen. Grip­pig ein­fach. Die N Gebiets­kran­ken­kas­se mel­de­te am Mon­tag 216 Kran­kenstnde wegen Grip­pe. Es knn­te der Beginn einer Grip­pe­wel­le sein, meint Mar­tin Fletz­ber­ger, Lei­ter der Kran­ken­stands­kon­trol­le.

216 Grip­pe-Kran­kenstnde, das sind etwas mehr als 15 Pro­zent aller 1700 Kran­kenstnde, die es im Bezirk zur Zeit gibt. Erfasst sind dar­in alle 26.900 Per­so­nen, die im Bezirk bei der Gebiets­kran­ken­kas­se ver­si­chert sind, nicht aber Kin­der, Pen­sio­nis­ten und Selbstndi­ge. Nie­ders­terreich­weit knnen wir mgli­cher­wei­se vom Beginn einer Grip­pe­wel­le reden. Das ist immer dann der Fall, wenn wir in einer Woche mehr als 5000 Neu-Erkran­kun­gen gemel­det bekom­men. Letz­te Woche haben sich in ganz Nie­ders­terreich 5.383 Per­so­nen grip­pe­krank gemel­det, berich­tet Mar­tin Fletz­ber­ger.
Die letz­te groe Grip­pe­wel­le liegt zwei Jah­re zurck. Im Febru­ar 2005 gab es in Nie­ders­terreich 11.897 Grip­pe-Kran­kenstnde. Im Jahr 2003 gar 22.981. Im Bezirk Baden zhl­te man im Jahr 2005 einen Hchst­stand an Erkran­kun­gen von 726.
Ob die befrch­te­te Grip­pe­wel­le heu­er aber wirk­lich kommt? Da ist Fletz­ber­ger eher skep­tisch. Typi­sches Zei­chen einer Grip­pe­wel­le ist ein rasan­ter Anstieg bei den Neu­erkran­kun­gen. So eine Ent­wick­lung haben wir der­zeit nicht. Seit Mit­te Jnner steigt die Zahl kon­ti­nu­ier­lich, aber nur leicht an.
bri­gens: Im Vor­jahr, dem Jahr der Vogel­grip­pen-Panik, war ber­haupt kei­ne Grip­pe­wel­le zu ver­zeich­nen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.