Sophie Lesch lst Negativ-Archiv auf

Badens Foto­gra­fin Sophie Lesch lst ihr Nega­tiv-Archiv auf: Wer in den Jah­ren 1975 bis 2004 von Sophie Lesch foto­gra­fiert wur­de, hat noch bis Ostern die Mglich­keit, das Ori­gi­nal-Nega­tiv zu erwer­ben.

Seit August 1976 betreibt Sophie Lesch ihr Foto­stu­dio in der Gra­ben­gas­se in Baden. Unzh­li­ge Per­so­nen haben sich seit­her von ihr por­trai­tie­ren las­sen.
Von allen Auf­nah­men exis­tie­ren zur Zeit noch die Nega­ti­ve – ins­ge­samt 360.000 Stck. Oder anders gesagt: 30.000 Film­rol­len zu je 12 Auf­nah­men. Eine Film­rol­le kann man jetzt um 5 Euro erwer­ben – und damit vor der Ver­nich­tung ret­ten. Denn nach Ostern will Sophie Lesch aus Platz­grn­den ihr Nega­tiv-Archiv auflsen. Schon seit eini­gen Mona­ten spricht sich das her­um.
Es ist schon zu ein paar berhren­den Begeg­nun­gen gekom­men, erzhlt Lesch der RUNDSCHAU. Krz­lich war eine jun­ge Frau da, die sich erin­nert hat, einst mit der gelieb­ten Oma foto­gra­fiert wor­den zu sein. Das Nega­tiv exis­tier­te noch, die Frau war sehr glck­lich!

Jah­res­an­ga­be hilf­reich
Sehr hilf­reich ist es, wenn man exakt das Jahr sagen kann, in dem man foto­gra­fiert wur­de. Tel. 02252/80737.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.