Amnesty-Aktion in Baden

Anllich des inter­na­tio­na­len Frau­en­ta­ges am 8. Mrz wer­den die Akti­vis­tIn­nen der Bade­ner amnes­ty-Grup­pe am Sams­tag, dem 10. Mrz von 9 – 13 Uhr am Bade­ner Haupt­platz allen Frau­en Blu­men schen­ken.

An den Blu­men sind „Denk­zet­tel“ befes­tigt. Dar­auf wird auf die zahl­rei­chen Mor­de an Frau­en und Mdchen in Gua­te­ma­la auf­merk­sam gemacht. Seit 2001 wur­den mehr als 2200 grau­sam ermor­det. Die Opfer stam­men meist aus armen Gro­stadt­vier­teln, die von kri­mi­nel­len Ban­den kon­trol­liert wer­den. Als Moti­ve fr die Mor­de ver­mu­tet amnes­ty Inter­na­tio­nal Rache fr uner­fll­te sexu­el­le wnsche, Kon­tak­te der Frau­en zu Mit­glie­dern ver­fein­de­ter Stra­en­gangs sowie die Besiei­gung unerwnsch­ter Zeu­gin­nen.

Amnes­ty wird am Bade­ner Haupt­platz Post­kar­ten und Appell­brie­fe an die Behr­den in Gua­te­ma­la auf­le­gen, die alle unter­schrei­ben knnen.

www.amnesty.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.