Renovieren mit Geist

Viel Geld ist nötig, um die Vös­lau­er und die Gain­far­ner Kir­che zu reno­vie­ren. Tat­kraft und Spen­den­freu­dig­keit der Bevöl­ke­rung soll der „Kir­chen­geist“ wei­ter ankurbeln.

Ab Palm­sonn­tag kommt bei den kirch­li­chen Oster­märk­ten der neue „Kir­chen­geist“ in den Ver­kauf. Um 10 Euro kann man die­sen Mus­kat-Trau­ben­brand – eine Gemein­schafts­pro­duk­ti­on der bei­den Win­zer Schachl und Liela­cher – käuf­lich erwer­ben. Zusätz­lich gibt es auch einen Grap­pa, einen Tres­ter­brand aus der Jakobi-Traube.

Ab 16. April geht‘s los

Mit dem Erlös soll die Reno­vie­rungs­kas­sa für die Kir­chen in Vös­lau und Gain­farn auf­ge­stockt wer­den. Mög­li­cher­wei­se moti­vie­ren die geis­ti­gen Geträn­ke auch etli­che Orts­bür­ge­rIn­nen, selbst hilf­reich bei der Reno­vie­rung mit­zu­wir­ken: Denn in der Gain­far­ner Kir­che steht eine Rund­erneue­rung der Mau­ern und des Fuß­bo­dens bevor – schät­zungs­wei­se 800 Scheib­tru­hen Schutt müs­sen ab 16. April aus der Kir­che geführt werden.

Die Gain­far­ner Kir­che (Bau­jahr 1740) soll bis Novem­ber tro­cke­ne Mau­ern, eine Fuß­bo­den­hei­zung, eine neue Kir­chen­ein­rich­tung und eine Altar-Restau­rie­rung bekom­men. Bis zu 800.000 Euro wird die Rund­um-Erneue­rung kos­ten. Das Geld wird vom Stift Melk, der Diö­ze­se und aus Spen­den der Bevöl­ke­rung auf­ge­bracht. Wäh­rend der Bau­ar­bei­ten wer­den die Fir­mun­gen in Bad Vös­lau, die Hoch­zei­ten in Groß­au und die Tau­fen in der Klos­ter­ka­pel­le oder in Groß­au durch­ge­führt. Die Erst­kom­mu­ni­ons­fei­er fin­det noch in der Gain­far­ner Kir­che statt.

Die Vös­lau­er Kir­che (Bau­jahr 1870) soll bis zum gro­ßen Pfarr­ju­bi­lä­um 2010 (140 Jah­re Pfar­re Bad Vös­lau) reno­viert sein. Eine Mil­li­on Euro sind dafür (inklu­si­ve Repa­ra­tur von Sturm­schä­den am Dach) ver­an­schlagt. Heu­er wer­den die Kreuz­weg­bil­der saniert und die Glo­cken­zu­lei­tung erneu­ert. Das Geld dafür wur­de bereits voll­stän­dig aus Spen­den aufgebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.