Wein-Auktion im Michaelerhof

brammenstephanx.jpgEin seel­sor­ge­ri­scher Event der etwas ande­ren Art fin­det am Frei­tag, dem 25. Mai, in der Pfar­re Bad Vös­lau statt. Im Michae­l­er­hof (Kern­stock­gas­se 3) wird um 19.30 Uhr zur Wein­ver­kos­tung und zur Ver­stei­ge­rung von Weinr­a­ri­tä­ten geladen.

Guter Wein ist bekannt­lich Bal­sam für die See­le, scherzt Dechant Pater Ste­phan (links oben). Und inso­fern kann die Ver­an­stal­tung am 25. Mai durch­aus seel­sor­ge­risch ver­stan­den wer­den. Noch mehr aber dient sie einem ganz rea­len guten Zweck – näm­lich der drin­gend nöti­gen Kir­chen­re­no­vie­rung. Heu­er wer­den die Kreuz­weg­bil­der und die ver­al­te­te elek­tri­sche Lei­tung der Glo­cken gerich­tet. 2010 soll die Kir­che zum 140-Jahr-Jubi­lä­um in altem Glanz erstrahlen.

Die Idee zu der Wein­ver­kos­tung hat­te der Vös­lau­er Heinz Brammen (rechts oben). In sei­ner Vino­thek lagern 1400 ver­schie­de­ne Weinr­a­ri­tä­ten. Davon bie­tet er ein paar ganz beson­de­re zur Ver­stei­ge­rung an – so z.B. den Rot­wein Vine­do Chad­wik 2000 aus Chi­le, der 2004 bei der Blind­ver­kos­tung von 16 welt­be­rühm­ten Wei­nen den über­ra­schen­den Sieg davon trug. Als Wein­auk­tio­na­tor wird Lan­des­rat DI Josef Plank agieren.

LAbg. Franz Gart­ner, auch im Pro­po­nen­ten­ko­mi­tee zur Kir­chen­re­no­vie­rung ver­tre­ten, sorgt sich um Spon­so­ren für das Buf­fet. Die Wein­hau­er Buch­art, Graffl, Grasl, „Bauxl“ Wal­ter Her­zog, Rei­scher, Schachl und Wer­tek stel­len sich für die Wein­ver­kos­tung zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.