1 Jahr Kinderpsychiatrie in Hinterbrhl

ber eine posi­ti­ve Bilanz kann sich die Abtei­lung fr Kin­der- und Jugend­psych­ia­trie und Psy­cho­the­ra­pie Hin­ter­brhl, freu­en. Das Team betreut Kin­der und Jugend­li­che mit beson­de­ren Bedrf­nis­sen ambu­lant und sta­ti­onr und kann – als frhe­re Heilp­dago­gi­sche Sta­ti­on - auf eine jahr­zehn­te­lan­ge Erfah­rung zurck­bli­cken. Nach dem Beschluss der N Lan­des­re­gie­rung wur­den vor ber einem Jahr 30 sta­ti­on­re und acht tages­kli­ni­sche Plt­ze fr die Kin­der- und Jugend­psych­ia­trie geschaf­fen.

Seit 2006 kmmert sich hier ein kom­pe­ten­tes Team um betrof­fe­ne Kin­der und Jugend­li­che, sowie deren Fami­lie und das mit gro­em Erfolg. Wir knnen zufrie­den auf ein Jahr mit posi­ti­ver Bilanz zurck­bli­cken. Mit dem Stand­ort Hin­ter­brhl ist eine fach­lich qua­li­fi­zier­te sta­ti­on­re und ambu­lan­te Betreu­ung und Behand­lung in Zukunft in der Regi­on gewhr­leis­tet, so Lan­des­rat Mag. Wolf­gang Sobot­ka bei den Fei­er­lich­kei­ten.

Auf­ga­be der Abtei­lung ist die sta­ti­on­re und ambu­lan­te psy­cho­the­ra­peu­ti­sche und psych­ia­tri­sche Betreu­ung und Behand­lung von Kin­dern und Jugend­li­chen im Alter von 3 bis 18 Jah­ren mit Strun­gen des Erle­bens, des Ver­hal­tens oder Ent­wick­lungs­strun­gen. Ziel ist es, die Kin­der und Jugend­li­chen und deren Fami­li­en in der Bewl­ti­gung ihrer Pro­ble­me und Kri­sen zu unterst­t­zen und sie wie­der in ihre Fami­li­en zu inte­grie­ren, oder, wenn das nicht mglich ist, in das fr sie am bes­ten geeig­ne­te sozia­le Umfeld. Die regio­na­le Zustndig­keit der Abtei­lung umfasst die Ver­sor­gung des Indus­trie­vier­tels und des Bezirks Gnsern­dorf.

Pati­en­tIn­nen­be­zo­gen galt es in die­sem ers­ten Jahr mit zust­zli­chen Anfor­de­run­gen umzu­ge­hen. Da neben schul­pflich­ti­gen Kin­dern und Jugend­li­chen auch nicht mehr schul­pflich­ti­ge Jugend­li­che in der Hin­ter­brhl behan­delt wer­den, wur­de eine

Beschfti­gungs­grup­pe als Tages­struk­tur ein­ge­rich­tet. Die Tages­kli­nik fr Klein­kin­der wur­de eben­falls umstruk­tu­riert und wird nun von einem spe­zi­el­len Team betreut. Das Ziel der Voll­ver­sor­gung der Regi­on wur­de ab 1.10.2006 erreicht.

Das Jahr 2006 stand aber auch im Zei­chen der Teament­wick­lung. Das Team der rztin­nen, klin. Psy­cho­lo­gIn­nen und The­ra­peu­tin­nen und das Betreu­er­team bestehend aus Sozi­al­p­dago­gIn­nen und Pfle­ge­rIn­nen wur­de erst im Lau­fe des ers­ten Jah­res ver­vollstndigt und hat die Auf­ga­be sich zu einem gemein­sa­men Team fr eine ver­ant­wor­tungs­vol­le Ver­sor­gung der Kin­der und Jugend­li­chen gut gemeis­tert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.