Schreiben bei 35 Grad im Schatten

Die Saha­ra-Hit­ze kann­te mit uns kei­ne Gna­de. Und so man­cher Schweitrop­fen fiel auf ein beschrie­be­nes Blatt…

Trotz­dem: Ger­trauds Schreib-bun­gen haben auch bei 35 Grad unse­re krea­ti­ven Krf­te mobi­li­siert. Sei es, dass wir drber schrei­ben soll­ten, was uns denn eigent­lich geprgt hat. Sei es, dass wir mit geschlos­se­nen Augen den Gar­ten von Gast­ge­be­rin Ulri­ke erkun­de­ten und unse­re Ein­drcke in Wor­te fass­ten. Sei es, dass wir Figu­ren erfan­den und sie zuein­an­der x‑beliebig in Bezie­hung setz­ten (wie halt auch das Leben oft so spielt…). Jede Minu­te war „hei“. Und es zeig­te sich: Es gibt kaum einen Stoff, ber den es sich nicht fabu­lie­ren lsst. Man muss nur ein­mal anfan­gen.

Es war ein gelun­ge­nes Schreib-Semi­nar, am 20./21. Juli. Wer nicht dabei war, hat was ver­sumt. Aber es gibt noch wei­te­re Ter­mi­ne, im August und im Sep­tem­ber, im Rah­men der Rei­he „Schreib.Lust“. Infor­miert euch doch auf der Sei­te von Ger­traud Klemm!

gartenx.jpg

Ulri­ke Sss-Lin­derts idyl­li­scher Gar­ten in Baden war der Schau­platz unse­rer Inspi­ra­tio­nen…

gabischreibenx.jpg maxschreibenx.jpg

Links: Gabi, im Schat­ten. Rechts: Max, ins Schrei­ben ver­tieft…

gruppeschreibenx.jpg

von links: Max, Ulri­ke, Ger­traud, Gabi und Man­fred

Frhe­re Arti­kel:

Die Schreiblust in Baden ent­de­cken

Wort­reich ist ein Jahr alt

Ein Gedanke zu „Schreiben bei 35 Grad im Schatten

  1. Hal­lo gabi,

    schn „hit­zig“ for­mu­liert – freut mich dae s Dir gefal­len hat udn Du es auch wei­ter­sagst!
    Schnes Wochen­en­de
    Ger­traud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.