Schulstart: Teurer Spa

Schul­be­ginn: Neue Farb­stif­te, Bas­tel­sa­chen, neu­es Out­fit, neue Schul­ta­sche, neue Bcher und Hef­te, bevor­ste­hen­de Schul­land­wo­chen und Schi­kur­se. Fr finanz­schwa­che Fami­li­en kann der Schul­start eine ordent­li­che Belas­tung sein

Mehr­kind­fa­mi­li­en und Allein­er­zie­he­rIn­nen sind – das bele­gen zahl­rei­che Stu­di­en – beson­ders armuts­gef­hr­det (mit weni­ger als 771 Euro monat­lich).

Die Cari­tas spricht ster­reich­weit von 113.000 betrof­fe­nen Kin­dern und Jugend­li­chen. Laut Scht­zun­gen der Arbei­ter­kam­mer kann der Schul­start eines Kin­des bis zu 200 Euro an Kos­ten ver­ur­sa­chen.

Natrlich muss es kei­ne neue Schul­ta­sche sein. Natrlich kann man auf neue Mar­ken-Sport­schu­he ver­zich­ten. Aber wel­che Mut­ter, wel­cher Vater will schon sein Kind vom ers­ten Schul­tag an ins gesell­schaft­li­che Out man­vrie­ren? Nicht sel­ten wer­den Kin­der, die nicht die neu­es­ten Kla­mot­ten tra­gen, von der Klas­sen­ge­mein­schaft aus­ge­grenzt.

Das Pro­blem haben nicht nur die 1450 Taferl­klass­ler im Bezirk Baden. Ins­ge­samt hat fr rund 15000 Schle­rIn­nen im Bezirk wie­der der All­tag begon­nen. Ange­sichts der Tat­sa­che, dass immer mehr Men­schen in (oft unbe­merk­ter) Armut leben, gibt es meh­re­re Unterst­tzun­gen:

Die Cari­tas hilft zu Schul­be­ginn mit 50 bis 200 Euro pro Kind. (01–488 31–400)

Das Land N bie­tet ein­kom­mens­schwa­chen Fami­li­en ab zwei Kin­dern seit zwei Jah­ren eine Schul­start­hil­fe von 100 Euro. (02742/9005–19005)

Sozi­al­hil­fe­empfnger und so genann­te Grund­ver­sorg­te bekom­men zust­zlich Schul­be­darfs­geld.

Vor­schlag fr Stadt Baden

Die Brger­lis­te wir bade­ner schlgt nun ein Frde­rungs­mo­dell fr rme­re Bade­ner Fami­li­en vor. Die Stadt soll einen 100-Euro-Schul­start­scheck auch fr Taferl­klass­ler von sozi­al schwcher gestell­ten Bade­ner Ein­kind­fa­mi­li­en aus­stel­len. Die­ser Scheck soll­te aus­schlie­lich in Bade­ner Geschften einls­bar sein, sagt Gemein­der­tin Chris­ti­ne Wit­ty. Und wei­ter: In einem zwei­ten Schritt stel­len wir uns vor, die Schul­start­hil­fe des Lan­des N auf Gemein­de­ebe­ne zu ver­dop­peln. D.h. jede Bade­ner Fami­lie, die vom Land N eine Schul­start­hil­fe gewhrt bekommt, soll zust­zlich auch von der Stadt eine Unterst­tzung in Hhe von 100 Euro erhal­ten. Die Kos­ten fr die­ses Frder-Modell wrden – so Wit­ty – weit unter 25.000 Euro jhr­lich blei­ben. Brger­meis­te­rin Eri­ka Aden­sa­mer kann dem Vor­schlag nicht viel abge­win­nen, zeigt aber doch Verstnd­nis fr die rme­ren Men­schen. In Baden gibt es fr Bedrf­ti­ge zu Weih­nach­ten einen 110 Euro-Beklei­dungs­scheck, da kann man sich im Aus­ver­kauf gns­tig ein­klei­den. Die Lan­des-Schul­star­tak­ti­on wer­de ber Umla­ge auch von der Stadt Baden finan­ziert.

15.000 Schle­rIn­nen

Im Bezirk Baden gibt es heu­er 1450 Taferl­klass­ler und 8950 Pflicht­sch­ler. Die Zahl der Taferl­klass­ler ist gegen­ber dem Vor­jahr gestie­gen, die Gesamt­zahl der Pflicht­sch­ler hin­ge­gen leicht gesun­ken. Rech­net man noch die mitt­le­ren, hhe­ren und berufs­bil­den­den Schu­len dazu, gibt es im Bezirk rund 15.000 Schle­rIn­nen.

2 Gedanken zu „Schulstart: Teurer Spa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.