Ombudsmann fr Baden

 

geigeradensamerx.jpg

Badens Brger­meis­te­rin Eri­ka Aden­sa­mer hat den VP-Mann und Alt-Vize­brger­meis­ter Franz Gei­ger zum Bade­ner Ombuds­mann bestellt.

Gei­ger ist ab sofort fr alle Brge­rIn­nen am Han­dy unter 0664–3007700 oder unter e‑mail ombudsmann@baden.gv.at erreich­bar, sagt Aden­sa­mer. Ver­ant­wort­lich ist der neue Ombuds­mann nur ihr.

Gei­ger: Ich hel­fe schon seit 40 Jah­ren ger­ne, ber alle Par­tei­gren­zen hin­weg. Ich ken­ne Hin­ter­grn­de und kann vie­le Fra­gen viel­leicht auch gleich ad hoc beant­wor­ten.“

Dass mit Gei­ger ein bekann­ter VP-Mann (auch Kol­ping-Vize­prsi­dent und Ehren­brger) fr die­se Funk­ti­on aus­ge­whlt wur­de, knn­te ande­re poli­ti­sche Par­tei­en vor den Kopf sto­en. Gei­ger glaubt das nicht, dazu sei er in der Bevlke­rung zu sehr ver­an­kert, habe in allen drei Stadt­tei­len gewohnt. Aden­sa­mer: Ich rech­ne schon mit einem Auf­schrei der Oppo­si­ti­on, las­se mich davon aber nicht beir­ren. Ich wer­de der Bevlke­rung eine gute Ein­rich­tung des­halb nicht vor­ent­hal­ten. Sie meint, dass par­tei­po­li­tisch gebun­de­ne Men­schen ohne­hin auch wei­ter­hin bei den Man­da­ta­ren der Par­tei­en ihre Ansprech­part­ner suchen. Dar­ber hin­aus sei Gei­ger aber ein Mann, der fr alle Bade­ne­rIn­nen akzep­ta­bel sei. Er hlt auch ab Okto­ber jeden Diens­tag von 17 – 19 Uhr beim Kneipp-Club in der Beet­ho­ven­gas­se 7 eine Sprech­stun­de ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.