Tenniskrimi um Meistertitel

Das sind die Momen­te, von denen Sport lebt. Die BTC-Damen 40+ leg­ten mit einem Ten­nis-Kri­mi der Son­der­klas­se den Grund­stein zum Meis­ter­ti­tel.

Gespielt wer­den in einer sol­chen Meis­ter­schafts­run­de fnf Sin­gles und zwei Dop­pel. Jedes Sin­gle wird mit zwei Punk­ten bewer­tet, jedes Dop­pel mit drei Punk­ten.
Bis zur vor­letz­ten Run­de am ver­gan­ge­nen Sams­tag waren die BTC-Damen unge­schla­gen und daher ein­deu­tig auf Meis­ter­kurs. An die­sem Sams­tag war­te­te aber mit dem TC Liech­ten­stein ein ernst­haf­ter Kon­kur­rent.

Nach den Sin­gles lagen die BTC-Damen 2:3 (in Punk­ten 4:6) zurck. Da half nur noch eins: Bei­de Dop­pel gewin­nen!

Das star­ke BTC-Stan­dard­dop­pel Huschek/Stockmann teil­te sich auf. Bea­te Huschek spiel­te mit Bri­git­te Fuchs und hol­te einen glat­ten Zwei­satz-Sieg.

Zu einem Kri­mi wur­de die Begeg­nung von Gabi Stock­mann und Mann­schaftsfhre­rin Han­ne Novos­zad mit Eva Jel­li­nek und Maria Schil­ler.
Der ers­te Satz ging ins Tie­break mit dem bes­se­ren Ende fr die Liech­ten­stei­ne­rin­nen.
Im zwei­ten Satz lagen Stockmann/Novoszad bereits 5:3 vorn, schenk­ten aber eini­ge Games her: neu­er­lich Tie­break. Han­ne Novos­zad zeig­te dabei all ihre Ten­nis-Erfah­rung. Trotz einer Wan­de­rung aufs Eiser­ne Tor vom Vor­tag erreich­te sie jeden Ball und voll­ier­te sicher ab. Die Bade­ne­rin­nen konn­ten aus­glei­chen
Im drit­ten Satz gin­gen die Emo­tio­nen hoch. Die Liech­ten­stei­ne­rin­nen fhl­ten sich durch eine BTC-Betreue­rin auf der Bank gestrt, es kam zu einer Strei­te­rei. Die Betreue­rin muss­te den Platz eben­so ver­las­sen wie der Liech­ten­stei­ner Betreu­er. Auch Applaus von drau­en wur­de unter­sagt. Die hef­ti­gen Wort­wech­sel zeig­ten, dass es um eine Meis­ter­schafts-Ent­schei­dung ging und dass bei allen Damen die Ner­ven blank lagen.
Die Liech­ten­stei­ne­rin­nen zogen auf 4:1 davon. Dann begann die Auf­hol­jagd der Bade­ne­rin­nen zum 4:4. Bei 5:4 schenk­te Gabi Stock­mann den ers­ten Match­ball fr den BTC her. Die Par­tie ging neu­er­lich ins Tie-Break.
Bei 3:3 im Tie­break wand sich Liech­ten­stei­ne­rin Maria Schil­ler unter Krm­p­fen, kmpf­te aber wei­ter.
Am Ende hie es Spiel, Satz und Sieg fr die Bade­ne­rin­nen. Gabi Stock­mann und Han­ne Novos­zad san­ken ein­an­der nach ihrem 7:5 im ulti­ma­ti­ven Tie­break glck­lich in die Arme, wohl wis­send, dass die­se Par­tie auch anders aus­ge­hen htte knnen. Das nicht allt­gli­che End­ergeb­nis aus Bade­ner Sicht: 6:7, 7:6 und 7:6.

In der letz­ten Meis­ter­schafts­run­de am 22. Sep­tem­ber war­tet auf die Bade­ne­rin­nen noch der Tabel­len­letz­te TC Eber­gas­sing, zuhau­se in der Ver­an­stal­tungs­hal­le.

Home­page BTC Baden

gabiundhannex.JPG

Gabi Stock­mann (l.) und Han­ne Novos­zad fei­er­ten ihren hauchdn­nen Sieg „stan­des­ge­recht“ – mit Rot­wein.

 

Ein Gedanke zu „Tenniskrimi um Meistertitel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.