Aumann erffnet neuen Weinkeller

Leo­pold Aumann emp­fing Schau­spie­ler Wolf­gang Bck in sei­nem neu­en Wein­kel­ler.

Ein­mal mehr haben die Aumanns bewie­sen, dass Qua­litt im Leben der Win­zer­fa­mi­lie eine groe Rol­le spielt.

In Tri­bus­win­kel bei Baden gab es am 10. Okto­ber allen Grund zu fei­ern. Nach lan­ger Pla­nungs- und Umset­zungs­pha­se war es end­lich soweit, der neue Wein­kel­ler wur­de mit hun­der­ten Freun­den und zufrie­de­nen Stamm­kun­den erff­net. Poli­tik und Pro­mi­nenz fan­den sich ein, um dem jun­gen Aumann zu dem mehr als ful­mi­nan­ten Neu­bau zu gra­tu­lie­ren.

Neben wie gewohnt edlen Trop­fen und kuli­na­ri­schen Spe­zia­lit­ten sorg­te Schau­spie­ler Wolf­gang Bck mit sei­ner Lesung Rund um den Wein fr eine gelun­ge­ne Show­ein­la­ge. Leo Aumanns Bestre­ben war unter ande­rem, sei­nen Kun­den nicht nur das End­ergeb­nis sei­ner har­ten Arbeit zu prsen­tie­ren, son­dern auch einen klei­nen Ein­blick in die Welt des Wei­nes zu gewh­ren.

Die ver­blf­fen­den kla­ren Lini­en und not­wen­di­gen Pro­duk­ti­ons­stt­ten gewhr­leis­ten einem Win­zer von heu­te abso­lu­te Topqua­litt. Zwi­schen moderns­ten Wein­tanks und Bar­ri­que Fssern wur­den bei Aumann nicht nur Har­ter­berg und Flamming, son­dern auch die sen­sa­tio­nel­len Trop­fen der Ther­men­win­zer ver­kos­tet. Abge­run­det wur­de die­ser per­fek­te Erff­nungs- und Gala­abend durch humor­vol­le und sprit­zi­ge Wun­der­Bar Musik mit Grard & Fri­ends.

Bis lang nach Mit­ter­nacht fei­er­te die Mehr­heit der Gste, um die net­te Stim­mung zu genies­sen

Vom 01- 18. Novem­ber gibt es wie­der die Mglich­keit, prmier­te Wei­ne und Schman­kerl des Hau­ses zu ver­kos­ten. Und natrlich freut sich Leo Aumann auch auer­halb der Aus­steck Zei­ten auf alle Wein­ken­ner, die Wei­ne Ab Hof mit­neh­men wol­len.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.