Prinz ist Papa!

prinzbabyx.jpg

Im Bild: Ulli, Lisa Maria und Chris­toph Prinz einen Tag nach der Geburt. 

„Es ist ein Gefühl, das man erst ken­nen­ler­nen muss,“ sagt Bad Vös­laus Stadt-Chef Chris­toph Prinz, der am Mon­tag Papa wur­de. Sei­ne Frau Ulli hat um 10 Uhr im Möd­lin­ger Kran­ken­haus die klei­ne Lisa Marie zur Welt gebracht. 3,17 Kilo schwer und 50 cm groß.

Die vie­len dunk­len Haa­re und die brau­nen Augen von Lisa Marie haben alle sofort „bezau­bert“.

Die Ent­bin­dung ver­lief pro­blem­los und „flott“ (wie Prinz sagt), Mut­ter und Baby sind wohl­auf, und der Papa ist „nicht umgefallen“.

„Ich muss mich erst an das Gefühl, Papa zu sein, gewöh­nen,“ gesteht Chris­toph Prinz. „Immer­hin hat man es mit einem Stück Mensch zu tun, das von einem sel­ber stammt. Es ist jeden­falls etwas Wunderbares.“

Was die Gene betrifft: Ihre vie­len dunk­len Haa­re könn­te Klein-Lisa Marie tat­säch­lich von ihrem Papa haben. Denn auch Chris­toph Prinz hat­te als Baby vie­le dunk­le Haa­re. „Spä­ter sind sie mir lei­der aus­ge­gan­gen,“ sagt der frisch­ge­ba­cke­ne 36-jäh­ri­ge Papa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.