Altes Gartenhaus: Fr immer zu?

bar44gs-grill-2spx.jpg

Fr Her­bert Grill, den Betrei­ber des Alten Gar­ten­hau­ses (Bild oben), war es eine bit­te­re Nach­richt: Die Gewer­be­behr­de unter­sag­te ihm den wei­te­ren Betrieb sei­nes Gour­met-Tem­pels in der Gar­ten­gas­se.

Mag. Rhren­ba­cher von BH Baden begrn­det: Grill hat von sei­nem Vor­gn­ger einen Heu­ri­gen­be­trieb ber­nom­men, mit ein­ge­schrnk­ten ffnungs­zei­ten und ein­ge­schrnk­tem Spei­sen-Ange­bot. Grill hat­te aber ein voll­gas­tro­no­mi­sches Kon­zept auf hohem Niveau. Schon die Bewil­li­gung des Heu­ri­gen­be­trie­bes sei­ner­zeit war auf einen mhsa­men Kom­pro­miss mit den Anrai­nern zurck­zufhren. Jetzt haben sich die Anrai­ner gegen eine Aus­wei­tung des Betrie­bes gewehrt, und wir muss­ten ihrer Argu­men­ta­ti­on recht geben. Fr Rhren­ba­cher ist es kein defi­ni­ti­ves Aus. Grill knn­te nchs­tes Jahr wie­der auf­sper­ren, aber eben nur als nor­ma­ler Heu­ri­gen­be­trieb. Die mgli­chen Betriebs­ta­ge heu­er hat er schon ver­braucht.

Her­bert Grill ist bit­ter ent­tuscht. Er dankt sei­nem Hau­ben-Koch Chris­toph Blaha und sei­nem Kell­ner Andre­as Abra­ham. Stolz schrei­te ich ber die Strae, wel­che aus jenen Stei­nen besteht, wel­che nach mir gewor­fen wur­den.

bar45gs-gartenhausx.jpg

von links: Andre­as Abra­ham, Her­by Grill und Chris­toph Blaha – ein Bild aus bes­se­ren Tagen, als man noch mit viel Elan an den Auf­bau des Gour­met-Heu­ri­gen „Zum alten Gar­ten­haus“ ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.