BB: Sitzpltze Mangelware?

Anlie­gen der Pend­le­rIn­nen ver­tritt SP-Stadt­rat Mar­kus Ried­may­er im Bade­ner Gemein­de­rat. Er sprach sich fr eine Reso­lu­ti­on an die BB aus. Dar­in soll­ten mehr Sitz­plt­ze im BB-Pend­ler­ver­kehr gefor­dert wer­den.

Die Bahn­kar­ten sind nicht bil­lig, aber zu Sto­zei­ten fin­det man auf der Stre­cke Baden Wien und retour kaum einen Sitz­platz. Bade­ne­rIn­nen drfen fr die BB nicht Fahrgs­te 3. Klas­se sein sie haben ein Recht auf Lebens­qua­litt auch auf ihrem Weg in die Arbeit oder in die Schu­le.

Ried­may­er kann sich bei sei­nen tgli­chen Fahr­ten zum Arbeits­platz in Wien ein Bild von der Situa­ti­on machen. Spe­zi­ell mor­gens bis 8 Uhr und am spte­ren Nach­mit­tag sind die Zge kom­plett aus­ge­las­tet. Ob die BB meh­re­re Wagons anhngt oder zust­zli­che Zge ein­schiebt, das bleibt natrlich dem Unter­neh­men ber­las­sen. Tat­sa­che aber ist, dass mehr Bequem­lich­keit den ffent­li­chen Ver­kehr bes­ser als Alter­na­ti­ve zum Auto posi­tio­niert.

Der Dring­lich­keits­an­trag wur­de abge­lehnt. Stadt­che­fin Eri­ka Aden­sa­mer: Wir drfen die gute und funt­kio­nie­ren­de Gesprchskul­tur mit den BB nicht gef­hr­den. Ich bin ohne­hin in stndi­gem Kon­takt wegen der ste­ti­gen Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on fr Badens Pend­ler. Die BB zei­gen sich immer zu Ver­bes­se­run­gen bereit.

Das best­tigt auch der Spre­cher der BB, Johann Rankl. Aller­dings schliet er aus, dass auf der Sdbahn noch zust­zli­che Pend­lerz­ge ver­keh­ren knnen. „Die Sdbahn­stre­cke ist der­zeit am Limit!“ sagt er. Er ver­weist auch dar­auf, dass die Einfhrung der Dop­pel­stock­wa­gons eben eine Ver­dop­pe­lung des Sitz­platz­an­ge­bo­tes bedeu­tet htte.

Ein Hin­weis dar­auf, dass die Benut­zung der Bahn immer belieb­ter ist, sind auch die ber­vol­len Park&Ride-Huser in der Umge­bung. In Baden ist tags­ber kein ein­zi­ger Stell­platz frei. Denkt man ber eine Erwei­te­rung nach? Rankl ver­weist auf Ver­hand­lun­gen, die dazu zwi­schen BB, Gemein­de und Land ntig sei­en. Er sagt aber auch: Im Park&Ride-Haus ste­hen vie­le, die gar nicht mit der Bahn fah­ren. Sie wol­len nur einen kos­ten­lo­sen Park­platz in Baden haben. (Mit Aus­nah­me des Vale­rie­park­plat­zes gibt es in der Bade­ner Innen­stadt kei­ne Gra­tis-Park­plt­ze mehr, der Bahn­hof ist die nchstmgli­che gre­re Park­fl­che zum Zen­trum, Anm.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.