Vorzugsstimmen im Bezirk: die Ergebnisse

Die Ergeb­nis­se sind (mit Aus­nah­me jenes der Grnen) vom 11. Mrz 2008 ohne 2000 Wahl­kar­ten­stim­men!

VP

Prll 20.784

Aden­sa­mer: 4332

Dopp­ler 1769

Bal­ber 2105

Kainz 978

Macho 849

Wagen­ho­fer 555

Piri­we 418

Ren­ner 382

Neu­hold 306

Hom­pasz 237

Dan­zer 235

Pirk­fell­ner 163

Putz 93

Frhwirth 78

Kom­men­tar zum VP-Ergeb­nis: Kan­di­dat 3 – Bal­ber – hat mehr Vor­zugs­stim­men bekom­men als Kan­di­dat 2 – Dopp­ler. Den­noch wird Dopp­ler (aus Pot­ten­dorf) sein Land­tags­man­dat behal­ten und es wird kei­ne Umrei­hung vor­ge­nom­men. Denn: Da die VP im Bezirk Baden mit 34.700 Stim­men ihr zwei­tes Man­dat hal­ten konn­te, bekommt jeder „Man­datstrger“ (Dopp­ler war auch bis­her schon Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter) zu den Vor­zugs­stim­men noch einen Bonus zuge­schla­gen. Die­ser setzt sich aus 1,5 % der 34.900 VP-Bezirks­stim­men zusam­men – also 500 Stim­men. Rech­net man die­se zu den 1769 Stim­men von Dopp­ler hin­zu, verfgt er ber 2294 Stim­men – mehr als die von Bal­ber.
Bemer­kens­wert ist auch das gute Ergeb­nis des jun­gen VP-Man­nes Macho aus Kot­ting­brunn. Er bekam mit 849 Vor­zugs­stim­men dop­pelt so vie­le wie die Brger­meis­te­rin die­ses Ortes, Ger­lin­de Feuchtl, die auf der SP-Lis­te kan­di­dier­te.

SP

Ono­di 3223

Gart­ner 2225 (1458 im Land)

Schabl 833 (2078 im Land)

Trink 757

Stein­mey­er 432

Feuchtl 428

Pri­bi­la 372

Kozlik 368

Koce­var 298

Gabri­el 272

Hums 192

Schwarz 134

Babler 127

Rei­ner 114

Lasin­ger 112

Lech­ner 63

Kom­men­tar zum SP-Ergeb­nis: Auf­fl­lig der „Absturz“ von Lan­des­rat Schabl (Hir­ten­berg). Er bekam im Bezirk gegen­ber sei­nem Mit­strei­ter Franz Gart­ner um fast zwei Drit­tel weni­ger Stim­men (was er aller­dings mit Stim­men aus dem Land wie­der wett mach­te). Schabl stammt aus der Gemein­de Hir­ten­berg, die bei die­ser Wahl ihre ultra­sat­te SP-Mehr­heit einb­te (ber 70 % – Ver­lust um 25 %! – das schlech­tes­te Ergeb­nis im gan­zen Land!)

FP

Rosen­kranz: 4565

Jger­bau­er 428 (67 im Land)

Kra­tho­wil 225

Plichta 160

Grne

end­gl­ti­ges Ergeb­nis nach Aus­zhlung der Wahl­kar­ten vom 18. Mrz 2008

Vor­zugs­stim­men nur aus dem Wahl­kreis 2, Baden:
Hel­ga Kris­mer 456 Bezirks­lis­te + 283 Lan­des­lis­te (nur Wahl­kreis 2, Baden)
Her­bert Frst 481 Bezirks­lis­te
Erd­al Kalay­ci 190 Bezirks­lis­te
Ber­ger Ange­la 89 Bezirks­lis­te

Kom­men­tar zum Grn-Ergeb­nis: Regel­mig streift Grn-Kan­di­dat Her­bert Frst mehr Vor­zugs­stim­men ein als sei­ne Lis­tenfhre­rin Hel­ga Kris­mer. Auch dies­mal wie­der, jeden­falls in Bezug auf das Bezirks­er­geb­nis. Frst lt sich bei ber­re­gio­na­len Wah­len stets an unwhl­ba­rer Stel­le auf­stel­len und fhrt kei­nen Vor­zugs­stim­men-Wahl­kampf. Die Erklrung mag in sei­nem hohen Bekannt­heits­grad lie­gen (Frst ist Leh­rer an der Bion­dek­gas­se) und auch – wie er ein­mal mein­te – in sei­nem „authen­tisch grnen Lebens­stil“. Ins­ge­samt verfgt Kris­mer den­noch ber mehr Vor­zugs­stim­men als Frst – denn sie hat auch auf der Lan­des­lis­te zust­zlich 283 Stim­men bekom­men – und liegt damit bei mehr als 700.

LN

ztrk 163 (233 im Land)

Kom­men­tar zum LN-Ergeb­nis: Sey­fi ztrk, der Betrei­ber des Hamam in Baden, war der Spit­zen­kan­di­dat der Lis­te fr unser Nie­ders­terreich (LN) . Sein Ergeb­nis kann man beim ers­ten Antre­ten durch­aus als beacht­lich bezeich­nen. Mgli­cher­wei­se hat die LN den Grnen etli­che Stim­men weg­ge­nom­men. Zum Ver­gleich: Der Migra­ti­ons-Kan­di­dat der Grnen, der Leobers­dor­fer Erd­al Kalay­ci, hat­te 183 Vor­zugs­stim­men bekom­men. In sei­ner Hei­mat­ge­mein­de fuhr die Migra­ti­ons-Lis­te 4 % ein, das bes­te Ergeb­nis im gan­zen Bezirk. Es htten durch­aus Stim­men fr Kalay­ci sein knnen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.