Leoville: Chefs verlieren die Geduld

leobersdorf-d-50x.jpg

So belebt wir auf die­sem Bild ist Leo­vil­le in Leobers­dorf eher sel­ten. Foto: Leoville 

Ein wich­ti­ger Päch­ter im Out­let Cen­ter Leo­vil­le, „Clothes Out­let“ (vor­mals Bal­di­ni­ni), ist in Kon­kurs. Ende Jän­ner kün­dig­te die Päch­te­rin an, die Geschäf­te zu schlie­ßen. Auf Grund eini­ger Que­re­len kün­dig­te die Betriebs­ge­sell­schaft den Pacht­ver­trag für die fünf Geschäf­te. Damit ist das Out­let Cen­ter Leo­vil­le der­zeit unter 50 % aus­ge­las­tet. Und die Chefs ver­lie­ren lang­sam die Geduld.

Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Hackl, seit neu­es­tem zustän­dig für den ope­ra­ti­ven Bereich, gesteht: „Der Plan für das Früh­jahr 2008 wäre eine 75%ige Aus­las­tung gewe­sen. Mit der Kün­di­gung von Clothes Out­let und damit dem Frei­wer­den von fünf Geschäf­ten sind wir unter die 50 %-Mar­ke gefal­len. Aber wir hal­ten wei­ter an dem Kon­zept fest.“

Inner­halb weni­ger Wochen sol­len neue Päch­ter gefun­den wer­den. Denn: „Ein­zugs­ge­biet und Lage sind ein­zig­ar­tig, die Archi­tek­tur ein­ma­lig.“ Das Out­let Cen­ter Leo­vil­le umfasst

14.105 Qua­drat­me­ter Geschäftsfläche.

Zur­zeit kom­men eher Kun­den aus der unmit­tel­ba­ren Umge­bung ins Out­let Cen­ter. Hackl: „Das wur­de bewusst for­ciert, wegen des eher ein­ge­schränk­ten Ange­bo­tes. Wir wer­den aber – da bin ich opti­mis­tisch – wie­der auf­sto­cken und ver­stärkt um Kund­schaft aus dem Raum Wien wer­ben!“ Zur­zeit läuft eine ent­spre­chen­de Radio­wer­bung, und im Hin­ter­grund gebe es erfolg­ver­spre­chen­de Gesprä­che mit Partnern.

Die Besitz­ge­sell­schaft des Out­let Cen­ters (nicht aber die Leo­vil­le Betriebs GmbH & Co KG!) ist im März 2007 in Kon­kurs gegan­gen. Der Mas­se­ver­wal­ter ver­kauf­te die ver­pfän­de­te Lie­gen­schaft an die COL­Re­al Grund­stücks­ent­wick­lung GmbH.

COL­Re­al als Nach­fol­ger der Besitz­ge­sell­schaft und die Leo­vil­le Betriebs GmbH & Co KG wur­den inzwi­schen manage­ment­mä­ßig zusammengeführt.

COL­Re­al-Chef Wolf­gang Hackl ist seit kur­zem auch Leo­vil­le-Geschäfts­füh­rer für den ope­ra­ti­ven Bereich. Im Back­of­fice-Bereich wirkt nun Mag. Rudolf Mar­wan-Schlos­ser. Der eng­li­sche Out­let-Spe­zia­list Neil Chap­man stellt sein Know-how wei­ter zur Ver­fü­gung. Plan­mä­ßig aus­ge­lau­fen ist hin­ge­gen der Ver­trag mit dem ehe­ma­li­gen Geschäfts­füh­rer Dr. Mar­tin Lam­precht.

Das Out­let Cen­ter Leo­vil­le wur­de am 19. Mai 2005 als „Pre­mi­um Out­let Cen­ter“ eröff­net, mit dem Ziel, abso­lu­te Top-Mar­ken nach Leobers­dorf zu brin­gen. In der Kon­kur­renz zu Parn­dorf (Radi­us-Klau­sel) gab es seit­her meh­re­re unter­schied­li­che Gerichts­ur­tei­le. Umstrit­ten ist dabei die Fra­ge, wie weit ent­fernt von­ein­an­der Mar­ken-Geschäf­te ihre Shops eröff­nen dürfen.

„Wir haben einen inter­na­tio­na­len frei­en Wett­be­werb“, betont dazu Wolf­gang Hackl.

Er will das eins­ti­ge „Pre­mi­um Out­let Cen­ter“ nun ver­stärkt als „Fashion Out­let Cen­ter“ eta­blie­ren. Der Grund laut Hackl: „Die Kun­den für die abso­lu­ten Top-Mar­ken zieht es eher in Luxus­la­gen wie die Wie­ner Innenstadt.“

Ein Gedanke zu „Leoville: Chefs verlieren die Geduld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.