Literaturpreis nach Tribuswinkel

Die Tri­bus­wink­ler Schrift­stel­le­rin Ros­wi­tha Schmit hat den deut­schen Wrth-Lite­ra­tur­preis ver­lie­hen bekom­men. Ins­ge­samt ist der Preis mit 7500 Euro dotiert, Ros­wi­tha Schmit bekam den zwei­ten Preis (2500 Euro) fr ihre Erzhlung „Alpha“.

Ros­wi­tha Schmit beschreibt dar­in das pre­k­re Verhlt­nis zwi­schen Herr (oder
Frau) und Hund in einer makel­lo­sen Spra­che, die extrem ver­dich­tet ist. Dabei wird die­ses
in der Lite­ra­tur oft behan­del­te The­ma geschickt vari­iert, die Gef­hlsn­he und der gleich­zei­ti­ge
Macht­kampf zwi­schen Hund und Mensch ber­zeu­gend erzhlt, befand die Jury.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.