Fischapark bald ganz rauchfrei?

Bald gene­rel­les Rauch­ver­bot im Fisch­a­park? Das neue Tabak­ge­setz zwingt die Betrei­ber zum Umden­ken. Ob es ab dem 1. Ein­kaufs­tag des Jah­res 2009 (2. Jnner) ein 100%iges Rauch­ver­bot im Fisch­a­park geben wird, dar­auf will sich Geschftsfhre­rin KR Doris M. Kapuy noch nicht fest­le­gen. Fak­tum ist aber, dass umge­dacht wer­den muss. Der­zeit ist man am Tfteln.

Kapuy vor­erst noch offen, ob es ein gene­rel­les Rauch­ver­bot geben wird, oder ob es (hnlich wie in Flugh­fen) Rau­cher­inseln geben wird. Die Ent­schei­dung soll in den nchs­ten Tagen fal­len.

Im Fisch­a­park gibt es vier Gas­tro­no­mie­be­trie­be. Das neue Gesetz sieht vor, dass Loka­le unter 50 Qua­drat­me­tern selbst ent­schei­den drfen, ob in sei­nem Lokal geraucht wer­den darf oder nicht. Gre­re Loka­le mssen umbau­en. Die Loka­le im Fisch­a­park nut­zen vor­wie­gend die Ein­kaufs­strae zum Auf­stel­len ihrer Tische. Dort wird – ent­spre­chend dem Gesetz – defi­ni­tiv nicht mehr geraucht wer­den drfen. Wir wer­den uns mit den Gas­tro­no­men zusam­men­set­zen und durch­den­ken, ob sich nti­ge Inves­ti­tio­nen fr Rau­cher­lo­ka­le loh­nen, sagt Kapuy. Sie betont, dass es im Fisch­a­park bereits ein Rauch­ver­bot gibt, das nur fr die Gas­tro­no­mie noch nicht galt. Gute Luft und gute Atmo­s­ph­re beim Ein­kau­fen ist auch wich­tig, so Kapuy, die dar­auf ver­traut, dass die Kun­den die kom­men­de Aus­wei­tung des bestehen­den Rauch­ver­bo­tes ohne gre­res Mur­ren akzep­tie­ren wer­den.

2 Gedanken zu „Fischapark bald ganz rauchfrei?

  1. Das die Nicht­rau­cher vor Rau­chern gescht­zt wer­den mssen bzw. von den Aus­wir­kun­gen des Rau­chens ist selbst­verstnd­lich, selbst fr mich als Rau­cher ein Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung. Das die Rau­cher jedoch ohne das Ange­bot von Alter­na­tivls­un­gen, und damit mei­ne ich akzep­ta­ble Alter­na­ti­ven, ein­fach aus­ge­grenzt wer­den, ist aus mei­ner Sicht ein schwe­rer Feh­ler.
    Dies scheint auch der heu­ti­ge Ein­kaufs­sams­tag deut­lich zu doku­men­tie­ren, mehr als 50% der Kaf­fee­haus­ti­sche blie­ben whrend der Spit­zen­zeit frei. Ich kann nur sagen:“ Wei­ter so Rau­cher, nehmt Rck­sicht auf die Nicht­rau­cher aber seid kon­se­quent und mei­det die­je­ni­gen die zwar Euer Geld wol­len aber Euch dabei ein­fach aus­gren­zen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.