Wieviel Punsch vertrgt der Mensch?

Es ist soweit: Das Advent-Getrnk Num­mer 1 hat Hoch­sai­son: der Punsch.

Vor allem die Jugend soll­te vor dem Kon­sum von zu viel Alko­hol gescht­zt wer­den. Das meint der Wie­ner Neustd­ter VP-Gemein­de­rat Franz Hat­van. Und er schlgt des­halb vor, dass der Punsch­stand der Sozia­lis­ti­schen Jugend alko­hol­freie Zone wer­den soll­te.

Franz Hat­van im O‑Ton: Die Volks­par­tei Wie­ner Neu­stadt hat den Ein­satz der Stadt zur Ent­schrfung der Koma­sauf-Pro­ble­ma­tik immer unterst­tzt. Jetzt ist auch in der Advent­zeit – und somit in einer Zeit des erhh­ten Gefah­ren­po­ten­zi­als – Kon­se­quenz gefragt.

In Wie­ner Neu­stadt wur­den schon ent­spre­chen­de Akzen­te gesetzt: Die Akti­on FAI­Rant­wor­tung (stren­ge Ein­hal­tung des Jugend­schutz­ge­set­zes von Tank­stel­len­shops und Super­m­rk­ten) und die Null-Pro­mil­le-Par­ty der Stadt zum Schul­schluss haben Migung bewirkt. Hat­van: An die­sen Erfol­gen soll­ten wir jetzt nicht rtteln, son­dern den Weg kon­se­quent wei­ter­ge­hen.

Advent und Alko­hol: die­se Kom­bi­na­ti­on sorgt alle Jah­re wie­der fr Dis­kus­sio­nen. Vie­le Punschstnde ver­wen­den ihre Ein­nah­men fr kari­ta­ti­ve Zwe­cke, wie etwa die Lions. Auer­dem frdert Alko­hol­kon­sum angeb­lich auch die Ein­kaufs­lau­ne, was den innerst­d­ti­schen Geschften zugu­te kom­men soll.

Doch der Alko­hol hat eben auch sei­ne Schat­ten­sei­ten: Der Ver­kehrs­club ster­reich (VC) warnt vor einer Unfall-Hufung in der Advent­zeit.

Und vie­le Jugend­li­che haben ihren Alko­hol­kon­sum nicht aus­rei­chend unter Kon­trol­le. Von Alko­hol­ver­bo­ten hlt aber zum Bei­spiel SP-Bezirks­ge­schftsfh­rer Rein­hard Kad­lec trotz­dem wenig. Man muss die Ursa­chen fr den Alko­hol­kon­sum der Jugend­li­chen bekmp­fen – Arbeits­lo­sig­keit, Stress, Ori­en­tie­rungs­lo­sig­keit. Mit Alko­hol-Ver­bo­ten wrde man das Sau­fen nur noch inter­es­san­ter machen, meint er bei einer Dis­kus­si­on am Punsch-Stand.

SP-Bezirks­ge­schftsfh­rer Kad­lec, Bau­di­rek­tor in Ruhe am Lions-Punsch­stand und Gast Ser­geant Boo­ne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.