Mein neues Buch ist da: Auer Form

Soeben druck­frisch aus­ge­lie­fert: „Auer Form – Pro­to­koll einer Ent­frem­dung“, mei­ne zwei­te lite­ra­ri­sche Verffent­li­chung ist erschie­nen. Die Buch­prsen­ta­ti­on fin­det am Don­ners­tag, dem 12. Novem­ber, um 16.45 Uhr, im Rah­men der Buch­mes­se Wien statt (Mes­se Wien/Halle D, am Stand vom Forum Sach­buch).

Das Buch ist das Pro­to­koll einer Ent­frem­dung, die in einer Umklei­de­ka­bi­ne beginnt. Eines Tages passt die 60-jhri­ge Ingrid nicht mehr in Klei­derg­re 46. Sie ver­strickt sich in die Bot­schaf­ten des moder­nen Schnheits­kults. „Auer Form“ doku­men­tiert eine gesell­schaft­li­che Etnwick­lung, die Men­schen aller Alters­grup­pen erfasst, und alles Indi­vi­du­el­le nor­miert.

Das Cover stammt von der Mnch­ner Knst­le­rin Pia Fal­cio­ni, die auch schon das Cover mei­nes ers­ten Buches „Hun­de­le­ben“ gestal­te­te.

Das Buch erschien in der Edi­ti­on Wein­vier­tel, umfasst 230 Sei­ten und kos­tet 10 Euro. Es ist ber den Ver­lag, ber Ama­zon, den Buch­han­del und bei (0664–2535899) mir erhlt­lich.

titelseite

2 Gedanken zu „Mein neues Buch ist da: Auer Form

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.