Stars der Kleinkunstszene in Wr. Neustadt

08_Ottfried Fischer

Ott­fried Fischer, der Bul­le von Tlz, ist nur einer von vie­len Stars, die ab 10. Mrz 2010 ins Wie­ner Neustd­ter Stadt­thea­ter kom­men.

Im Frhling 2010 geht das gefei­er­te Klein­kunst­fes­ti­val Kaba­rett­frhling zum 13. Mal ber die Wie­ner Neustd­ter Thea­terbh­ne. Bahn­bre­chen­de und Auf­se­hen erre­gen­de Stars machen den Raiff­ei­sen Kaba­rett­frhling zu einer Haupt­at­trak­ti­on des kom­men­den Jah­res. Knst­le­ri­sche Gren, wie Ott­fried Fischer - einer der drei Tita­nen der Klein­kunst aus Deutsch­land – auer­ge­whn­li­che Lie­der­ma­cher wie Peter Cor­ne­li­us und Gior­gio Con­te, belieb­te Kaba­ret­tis­ten und Come­dy-Stars aus ster­reich wie Andre­as Vita­sek oder Die Come­dy Hir­ten sowie der erfolg­rei­che Buch­au­tor Wolf Haas, machen schon jetzt Lust auf den Frhling.

Von 10. Mrz bis 27. Mai 2010 ste­hen allen Freun­den des Humors die Tore zum Kaba­rett­frhling 2010, der unter dem Mot­to Aus­ge­lacht lau­fen wird, offen. Es freut uns ganz beson­ders, dass wir zum grten Klein­kunst­fes­ti­val in Nie­ders­terreich gleich drei popul­re deut­sche Kaba­ret­tis­ten, sowie alle unse­rer ster­rei­chi­schen Top­stars ein­la­den konn­ten! meint Bernd Breit­fell­ner von der ver­an­stal­ten­den Kon­zert­agen­tur Wolf­gang Wer­ner.

Das Zustan­de­kom­men der neu­er­li­chen Auf­la­ge des Fes­ti­vals ermglicht der Haupt­spon­sor, die Raiff­ei­sen­bank. Die Raiff­ei­sen­ban­ken der Regi­on haben es sich zur Auf­ga­be gemacht den Lebens­raum Ihrer Kun­den zu unterst­t­zen. Mit die­ser tol­len Ver­an­stal­tungs­rei­he im Jahr 2010 leis­ten wir einen Bei­trag zu Kul­tur­frde­rung in Wie­ner Neu­stad!., so Andre­as Hai­den von der Raiff­ei­sen­re­gio­nal­bank Wie­ner Neu­stadt. Tickets erhlt man ab sofort unter 01/96 0 96, bei Ticket und Ticket­corner, sowie im Stadt­thea­ter Wie­ner Neu­stadt. Infos unter www.kabarettfruehling.com.

Erff­net wird der Raiff­ei­sen Kaba­rett­frhling am 10. Mrz von Deutsch­lands Rock­ka­ba­ret­tist Georg Rings­gwandl. In sei­nem hal­ben Leben auf der Bhne hat Rings­gwandl immer schon die Ver­irr­ten lie­be­voll beim Strau­cheln beob­ach­tet und die Ver­wir­rer gna­den­los aus der Ver­sen­kung des schein­bar Nor­ma­len gezerrt. Mit sei­nem neu­en Pro­gramm geht der seit drei Jahr­zehn­ten geb­te Des­il­lu­sio­nie­rungs­knst­ler noch einen Schritt wei­ter: Die Medi­zin des eins­ti­gen Ober­arz­tes heit: „Untersend­ling“.

Anschlie­end wird Tho­mas Mau­rer am 13. Mrz als obers­terrei­chi­scher Schmal­spu­r­in­ge­nieur in sei­nem mit dem ster­rei­chi­schen Kaba­rett­preis 2009 aus­ge­zeich­ne­ten Pro­gramm „Aodi­li“ bril­lie­ren. Eine Woche spter, am 20. Mrz, beehrt den Raiff­ei­sen Kaba­rett­frhling einer der ganz gro­en ster­rei­chi­schen Kaba­ret­tis­ten! Andre­as Vita­sek kommt mit sei­nem neu­en Pro­gramm und wird mit sei­nem unver­gleich­li­chen Charme sein Publi­kum mit ful­mi­nan­ter Iro­nie und poli­ti­schen Sati­ren ver­wh­nen.

Sei­ne vie­len Fans wird Bern­hard Lud­wig am 24. Mrz mit einem Best of Herz, Dit und Sex beglcken und mit wohl­be­kann­ter Raf­fi­nes­se hoch­verfng­li­che The­men auf den Punkt brin­gen.

Die auer­ge­whn­li­che Chan­ce Ein­bli­cke in die aktu­el­len Lebens­umstnde des popul­ren Pri­vat­de­tek­tivs Simon Bren­ner zu erhal­ten, sind Tags dar­auf, am 25. Mrz, mglich und das von kei­nem gerin­ge­ren als sei­nem Erfin­der selbst. Der sym­pa­ti­sche Autor Wolf Haas wird aus sei­nem neu­en Buch Bren­ner und der lie­be Gott vor­le­sen!

Eine Schau, die den Unsinn, Tief­sinn und Wahn­sinn des Fern­se­hens err­tert, zei­gen uns am 14. April Ger­not Kulis, Peter Moi­zi, Chris­ti­an Schwab und Her­bert Hai­der, die gemein­sam Die Come­dy Hir­ten bil­den. ber einen spi­ri­tu­el­len Abend, bei dem es eine tief­sin­ni­ge Rei­se anzu­tre­ten gibt, knnen sich alle Alf Poier Fans freu­en, denn Poier spen­diert mit sei­nem Pro­gramm Sat­sang am 15. April aller­hand ber­sinn­li­chen Unsinn.

Im Erfolgs­pro­gramm Wo mei­ne Son­ne scheint taucht der Kaba­rett­be­su­cher in augen­zwin­kern­der, humor­vol­ler und hin­ter­grn­di­ger Manier in die Abgrn­de der Poli­tik und Gesell­schaft ein. Bei wei­tem nicht nur bekannt aus sei­ner monat­li­chen Kaba­rettsen­dung Ottis Schlacht­hof wird Ott­fried Fischer am 18. April dem Raiff­ei­sen Kaba­rett­frhling ein ursprn­gli­ches, ori­gi­nel­les und ful­mi­nan­tes Flair ver­lei­hen. Auch im nagel­neu­en kri­sen­gerhr­ten und gescht­tel­ten Par­odi­en­zir­kus von Alex­an­der Bisenz ster­reich Fron­tal wird kein Auge tro­cken blei­ben: der brand­neue Bisenz-Trash­ma­ra­thon wird am 22. April ber die Bhne lau­fen.

Peter Hrman­se­der, Robert Sta­chel und Ulrich Salamun sind gemein­sam Maschekund reden am 29. April im Stadt­thea­ter bers Fern­se­hen. Bekann­te Clips aus Dorfers Don­nerstalk wer­den eben­so wie­der zu sehen sein, wie brand­ak­tu­el­les oder auch bis­lang unverffent­lich­tes Mate­ri­al. Scharf­sin­nig ver­bal ver­spiel­te Gold­nug­gets und meis­ter­haf­te Kom­po­si­tio­nen sind am 5. Mai mit dem Mnch­ner Wort­poe­ten Wil­ly Astor zu erle­ben. Mit einem Best of wird der uni­ver­sel­le Knst­ler eine humo­ris­tisch-musi­ka­li­sche Rei­se antre­ten.

Seit ber 35 Jah­ren ist der Sin­ger-Song­wri­ter und begna­de­te Gitar­rist Peter Cor­ne­li­us auf smt­li­chen deutsch­spra­chi­gen Bhnen unter­wegs. In Deutsch­land ist Cor­ne­li­us der erfolg­reichs­te Lie­der­ma­cher aller Zei­ten und kann sogar mit einer Gram­my Nomi­nie­rung auf­war­ten. Am 24. April wird er das Lebens­gef­hl gan­zer Genera­tio­nen zum Aus­druck brin­gen.

Lud­wig Hirsch und sei­ne Band gege­ben sich zu ihrem 30-Jhri­gen Bhnen­ju­bilum auf Tour­nee und erwei­sen dem Raiff­ei­sen Kaba­rett­frhling am 7. Mai die Ehre. Das Pro­gramm wird alle Hits aus sei­nem Schaf­fen von 1980 bis 2010 beinhal­ten, oder wie Lud­wig sagt: „Das was die Leut gern hren wol­len“.

Am 27. Mai beschliet ein Mann mit gro­em Namen die Ver­an­stal­tung­rei­he. Gior­gio Con­te ist der Bru­der des gro­en Pao­lo Con­te und steht ihm um nichts nach, im Gegen­teil, fr vie­le ist er der bes­se­re Con­te. Sei­ne schil­lern­de Bhnen­prsenz, sein hin­rei­en­der Humor, sei­ne erqui­cken­de Fri­sche und Spon­ta­nitt, sowie die sub­ti­le Iro­nie und zar­te Poe­sie sei­ner Tex­te gepaart mit volks­mu­si­ka­li­schen Ein­fls­sen, Jazz und Swing begeis­tern jeden Musik­lieb­ha­ber.

Tickets fr alle Ver­an­stal­tun­gen gibt es ab sofort im Stadt­thea­ter Wr. Neu­stadt, Her­zog Leo­pold-Strae 17 (Tel: 02622–29 5 21), im Tou­ris­mus­bro Wr. Neu­stadt, Haupt­platz 3 und bei ticket unter der Ticket-Hot­line 01/96 0 96 (tgl. von 9 bis 21 Uhr) und unter www.oeticket.com. Infos unter www.kabarettfruehling.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.