Hilfe vor dem Kleiderschrank

SNV18813

Ein Jahr der Vern­de­rung steht der Vslau­er Mode-Desi­gne­rin Bir­git Indra ins Haus.

Sie schliet am 24. Dezem­ber ihren Schau­raum in der Rudolf Rei­ter-Strae und ber­sie­delt damit nach Wien in den ers­ten Bezirk. Gemein­sam mit einer Gra­zer Schuh-Desi­gne­rin hat sie das Kon­zept Tip to toe (=von Kopf bis Fu) ent­wi­ckelt und bie­tet ihren Kun­dIn­nen dort Sty­ling-Bera­tung, Aus­stat­tung, Fashion und Schuh-Design eben alles von Kopf bis Fuߓ. Zust­zlich wer­den in die­sem Show-Raum auch ver­schie­de­ne Gast-Desi­gner fr Schmuck und Acces­soires ihre Wer­ke anbie­ten.

Das Motiv fr die ber­sied­lung: Ich vern­de­re mich pri­vat und mache den Schritt nach Wien, wo die meis­ten mei­ner Kun­dIn­nen her­kom­men.

In Bad Vslau wird sie jedoch wei­ter ihren Pro­duk­ti­ons­raum haben.

Zur ber­brckung der Zeit bis zur Neu­erff­nung in Wien wird Bir­git Indra ab Jnner 2010 ihren mobi­len Ser­vice aus­bau­en. In die­sem Rah­men bie­tet sie indi­vi­du­el­le Stil- und Farb­be­ra­tung („tun­ed by Indra“), besucht mit ihren Kun­dIn­nen auf Wunsch gemein­sam Stoff­ge­schfte und kommt fr die Anpro­be direkt nach Hau­se. Jeden ers­ten Mon­tag und Diens­tag im Monat ist sie im Auf­trag der SCS als Stil­be­ra­te­rin in den Geschften der Shop­ping City Sd unter­wegs.

Beson­ders ori­gi­nell ist das Ange­bot von Bir­git Indra, beim Durch­fors­ten hei­mi­scher Klei­der­schrn­ke behilf­lich zu sein. Ich besu­che Kun­dIn­nen zu Hau­se, ana­ly­sie­re den Bestand der Klei­der­schrn­ke, fra­ge danach, was oft getra­gen wird und was nie, fhre eine Farb- und Stil­be­ra­tung vor Ort durch, und prfe die vor­han­de­nen Klei­dungs­stcke dar­auf, was noch mode-kon­form ist. Das heit im bri­gen nicht, das vie­les ent­sorgt wer­den muss. Im Gegen­teil. Die­ser Ser­vice hilft beim Spa­ren. Oft haben die Kun­din­nen schne Kost­me zuhau­se hngen, die von der Far­be her pas­sen und vom Stoff her hoch­wer­tig sind, nur die Schnit­te sind etwas auer der Mode. Mit klei­nen Vern­de­run­gen knnen sol­che Klei­dungs­stcke wie­der in Form gebracht wer­den es sind dafr nur die Kos­ten fr den mobi­len Ser­vice und fr die nde­rungs­ar­bei­ten zu bezah­len und frau ist wie­der modisch geklei­det.

Viel­leicht auch eine auer­ge­whn­li­che Geschenk-Idee fr die bevor­ste­hen­de Weih­nachts­zeit? Fr Bir­git Indras mobi­len Ser­vice gibt es nmlich auch Gut­schei­ne. Ter­mi­ne knnen unter 0699/140 44 512 ver­ein­bart wer­den oder Sie schau­en am 8. Dezem­ber von 9 18 Uhr im Ate­lier in der Rudolf Rei­ter-Strae vor­bei, um beim Engerl und Ben­gerl-Spiel mit­zu­ma­chen.

Web­site: www.indra-modenachmass.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.