Lkw-Durchfahrtsverbot fr Bad Vslau

Das ers­te Ver­kehrs­zei­chen des LKW-Durch­fahrts­ver­bots fr Bad Vslau wur­de von Bgm. DI Chris­toph Prinz, Hof­rat DI Josef Decker und sei­nen Mit­ar­bei­tern der N Stra­en­bau­ab­tei­lung gemein­sam errich­tet. Foto/zVg: Stadt­ge­mein­de

Lan­ge Bemhun­gen sei­tens der Stadt­ge­mein­de Bad Vslau haben nun zur Erlas­sung des LKW-Durch­fahrts­ver­bots gef­hrt.

Bereits vor drei Jah­ren wur­de in einer von Bgm. DI Chris­toph Prinz ange­streb­ten Ver­hand­lung das LKW-Durch­fahrts­ver­bot erst­mals in Aus­sicht gestellt. Meh­re­re schrift­li­che Zusa­gen von Land und Ver­kehrs­behr­den sam­mel­ten sich im Lau­fe der letz­ten Zeit im Stadt­amt. Vor eini­gen Mona­ten wur­de noch­mals durch Brge­rin­nen und Brger der Stadt eine Ver­kehrs­ver­hand­lung initi­iert. Die Sum­me der Anstren­gun­gen fhr­te nun zur Erlas­sung eines LKW-Durch­fahrts­ver­bo­tes in Nord-Sd Rich­tung. Mit dem nun verhng­ten LKW-Durch­fahrts­ver­bot wol­len wir die Brger vom ver­meid­ba­ren Durch­zugs­ver­kehr ent­las­ten unter­streicht LH Dr. Erwin Prll die Not­wen­dig­keit die­ser Manah­me. Ein­ge­schlos­sen ist der gesam­te Bereich zwi­schen Baden Kreu­zung B210 – B212 beim PS-Markt und der Auto­bahn­an­schluss­stel­le Kot­ting­brunn.

Auch Bgm. Chris­toph Prinz betont, dass dies ein wei­te­rer Schritt zur Ver­bes­se­rung der Ver­kehrs­si­tua­ti­on von Bad Vslau ist. Fahr­zeu­ge ber 3,5 Ton­nen, deren Ziel nicht inner­halb des genann­ten Bereichs liegt, wer­den damit auf die Auto­bahn ver­la­gert. Die­se Manah­me hebt nicht nur die Sicher­heit des Ver­kehrs im Stadt­ge­biet, son­dern ver­mei­det auch Beein­trch­ti­gun­gen durch Lrm und Schad­stof­fe so Bgm. Prinz wei­ter. In Ver­bin­dung mit den bei­den Anschluss­stel­len vor allem den in weni­gen Mona­ten fer­tig gestell­ten Anschluss in Bad Vslau – ist es mglich, die Situa­ti­on im Stadt­zen­trum zu ver­bes­sern. Die Anpas­sung des Durch­fahrts­ver­bo­tes nach Fer­tig­stel­lung der Auto­bahn­an­schluss­stel­le Bad Vslau wird soeben geplant und soll gleich­zei­tig mit der Erff­nung der Anschluss­stel­le Bad Vslau im Herbst die­ses Jah­res kund­ge­macht wer­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.