Fit für den Kilimandscharo

„Es ist nie zu spät, sich Träu­me zu erfül­len. Man muss nur etwas dafür tun“, sagt Moni­ka Huber (52) aus Fahra­feld. Seit etwa einem Jahr nutzt die Leh­re­rin an der Musik­haupt­schu­le Weis­sen­bach jede freie Minu­te, um rich­tig fit zu wer­den. Denn Anfang August will sie hoch hin­aus: auf den 5.895 Meter hohen Gip­fel des Kili­man­dscha­ro in Afrika.

Lesen Sie weiter