Schmetterlingskind, geh!

Schon jetzt wird eif­rig die Wer­be­trom­mel für das Bene­fiz­kon­zert zuguns­ten der Schmet­ter­lings­kin­der am 18. Juni im Con­gress Casi­no Baden gerührt. Unter­stüt­zung hat die Ver­an­stal­tung auch von der ÖVP Nie­der­ös­ter­reich, ver­tre­ten vom Pfaff­stätt­ner Bür­ger­meis­ter und ÖVP-Natio­nal­rat Chris­toph Kainz.

 

Ihre Haut ist zart wie die eines Schmet­ter­lings. Doch jede Berüh­rung tut ihnen weh: Schon bei gerings­ter Belas­tung bil­den sich schmerz­haf­te Bla­sen und Wun­den auf der Haut der so genann­ten Schmet­ter­lings­kin­der. Noch gibt es kei­ne Hei­lung für sie. Epi­der­mo­ly­sis bullosa – so heißt die­se sel­te­ne Erb­krank­heit, an der in Öster­reich 500 Kin­der lei­den. Geld für die For­schung ist nötig – eini­ges soll am Sams­tag, dem 18. Juni (19 Uhr) im Casi­no Baden-Fest­saal her­bei­ge­sun­gen wer­den: Der erst kürz­lich aus­ge­zeich­ne­te Can­ti­le­na-Frau­en­chor Gum­polds­kir­chen, der Stöt­ten-Chor und der Stöt­ten-Kin­der­chor sowie der Wie­ner Män­ner­ge­sangs­ver­ein, die Kolo­ra­turs­o­pra­nis­tin Bri­git­te Kar­wautz und der Bass­ba­ri­ton Mar­cus Pelz gestal­ten ein Bene­fiz­kon­zert unter dem Mot­to „Schmet­ter­ling flieg – Schmet­ter­lings­kind geh!“ Die gute See­le hin­ter dem Kul­tur-Groß­ereig­nis ist die Leh­re­rin Karin Zei­ler, selbst Chor­sän­ge­rin und Mut­ter drei­er gesun­der Kin­der. Das Schick­sal der Schmet­ter­lings­kin­der lässt sie jedoch nicht kalt – und hof­fent­lich auch vie­le ande­re nicht… Kar­ten: 02252/44496444, Mo – Sa 13 – 20 Uhr.

Die­se Sto­ry erschien auch in den Bezirks­blät­tern.

 

Karin Zei­ler, Orga­ni­sa­to­rin des Chor­kon­zer­tes, ver­teil­te nach der Pres­se­kon­fe­renz Rosen an die anwe­sen­den Repor­ter. „Mit den Blu­men der Lie­be will ich die Her­zen der Men­schen errei­chen“, sag­te sie.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.