Schatzsuche in der Remise

Geo­caching wird immer belieb­ter. Bei die­ser Frei­zeit­bet­ti­gung sind an ver­schie­de­nen mar­kan­ten Aus­flugs­zie­len sym­bo­li­sche Scht­ze ver­steckt, die mit etwas Geduld gefun­den wer­den knnen. Manch­mal kommt auch ein Navi­ga­ti­ons­gert dabei zu Hil­fe. Es han­delt sich um klei­ne Behl­ter, die man nicht mit­neh­men darf, deren Inhalt aber gegen einen neu­en Inhalt aus­ge­tauscht wer­den kann (fr die nchs­ten glck­li­chen Schatz­fin­der). Und auch im Nah­erho­lungs­ge­biet Remi­se in Bad Vslau, erreich­bar am Ende der Fasan­strae, ist so ein Cache also ein klei­ner Schatz ver­steckt. Es han­delt sich um ein klei­nes Glas, das abseits von einer klei­nen Run­de um den grten der Tei­che liegt.

Ich habe die­sen Schatz zwar nicht gefun­den, und konn­te mich daher auch nicht in das Log­buch ein­tra­gen, dafr habe ich aber eine Grn-Oase in Bad Vslau ent­deckt. In das klei­ne, von auen eher unschein­bar anmu­ten­de Remi­se-Wld­chen fhrt ein erdi­ger Weg (Ach­tung bei Regen­wet­ter!), und im Nu befin­det man sich an einem von meh­re­ren Fisch­tei­chen, die auf einem schma­len Weg umrun­det wer­den knnen. Hie und da sieht man auch auf einem der zahl­reich auf­ge­stell­ten Bnke einen Fischer sit­zen.

Sehr idyl­lisch ist die Spie­ge­lung von Bumen, Schilf und Grsern, die die Ufer der Tei­che umrah­men. Eine net­te som­mer­li­che Wol­ken­stim­mung trgt noch das ihre zum Reiz der Umge­bung bei. Ab und an muss­te ich mich sogar durch dschun­gel­ar­ti­ges Gestrpp schla­gen.

Ein­zi­ger Wer­muts­trop­fen: Die Remi­se ist nahe der Auto­bahn, und das hrt man als stndi­ges Rau­schen. Eine Lrm­schutz­wand ist auch im Zuge der neu­en A2-Anschluss­stel­le lei­der nicht in Sicht, denn dann knn­te aus der Grn-Oase Remi­se auch noch eine Ruhe-Oase wer­den.

Ich habe mir sagen las­sen, dass die Remi­se nicht nur im Som­mer, son­dern auch im Herbst oder Win­ter ein leicht erreich­ba­res Spa­zier­gangs-Ziel ist. Im Herbst geben die bun­ten Blt­ter der Land­schaft ihren Reiz, im Win­ter sind die Tei­che oft zuge­fro­ren und mit Schnee ange­zu­ckert.

[mygal=remise]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.