„Die N Mittelschule ist erffnet“

Beim zwei­ten Ver­such hat’s geklappt. Sams­tag, Punkt 11.10 Uhr, erff­ne­te Lan­des­rat Karl Wil­fing (VP) gemein­sam mit vier Kin­dern der ers­ten Klas­se die gene­ral­sa­nier­te Haupt­schu­le Trais­kir­chen. Die sich ab nun N Mit­tel­schu­le nen­nen darf.

Wil­fing enga­gier­te zur Erff­nung vier Kin­der, um mit ihnen gemein­sam ins Publi­kum zu rufen: Die N Mit­tel­schu­le ist erff­net. Beim ers­ten Ver­such schei­ter­te der spon­tan gegrn­de­te Chor, beim zwei­ten Mal klapp­te es per­fekt und es gab tosen­den Applaus.

Seit dem heu­ri­gen Schul­jahr luft an der Haupt­schu­le Trais­kir­chen der Modell­ver­such N Mit­tel­schu­le mit den Schwer­punk­ten Sport und Infor­ma­tik. Ab 2012/2013 darf sich die Schu­le dann ganz offi­zi­ell Neue Mit­tel­schu­le nen­nen.

375 Kin­der besu­chen in 15 Klas­sen die nun­mehr modernst aus­ge­stat­te­te Schu­le und wer­den von 39 Leh­re­rIn­nen unter­rich­tet, berich­tet Direk­to­rin Ulri­ke Sau­be­rer, seit nun­mehr zehn Jah­ren in die­ser Funk­ti­on ttig. Sie bezeich­net die­sen Tag als Per­fect Day in ihrer bereits 32 Jah­re dau­ern­den Berufs­kar­rie­re. Und ent­spre­chend gab’s dazu das Lied vom Chor.

Wie ber­haupt die Dar­bie­tun­gen der Schle­rIn­nen sowohl musi­ka­lisch als auch sport­lich beein­dru­ckend waren.

Eben­so beein­dru­ckend auch die Zah­len, die hin­ter der Gene­ral­sa­nie­rung der Schu­le ste­cken: Schul­stadt­rat Hel­muth Hla­vacek und Brger­meis­ter Knot­zer (SP) beto­nen stolz, dass in den letz­ten Jah­ren in Trais­kir­chen fr Bil­dung mehr als 20 Mil­lio­nen Euro aus­ge­ge­ben wur­den. 11,3 Mil­lio­nen kos­te­te allei­ne die Gene­ral­sa­nie­rung der Schu­le, die von 2009 bis 2011 erfolg­te und durch die Trais­kirch­ner Betriebs-GmbH abge­wi­ckelt wur­de. Mit dem Schwer­punkt Infor­ma­tik ist die Schu­le im Bezirk ein­zig­ar­tig. Die Aus­stat­tung der Schu­le kann sich sehen las­sen: Es gibt zwei Turns­le, ein Lehr­schwimm­be­cken, Schulk­chen und Top-EDV. Der Ener­gie­be­darf wird durch erneu­er­ba­re Ener­gi­en gedeckt, was die Betriebs­kos­ten deut­lich ver­rin­gern drf­te. Die jhr­li­chen Kos­ten belau­fen sich auf etwa 2,5 Mil­lio­nen Euro. Es ist gelun­gen, den kurz­fris­ti­gen Schler­schwund, der vor eini­gen Jah­ren durch die dama­li­ge Erff­nung der Neu­en Mit­tel­schu­le in Gun­trams­dorf ver­ur­sacht war, zu stop­pen. Trais­kir­chen darf sich wei­ter­hin mit Baden um den Ruf der bes­ten Schul­stadt im Bezirk Baden matchen…

Unter den Ehrengs­ten auch Bezirks­schul­in­spek­to­rin Eli­sa­beth Leo­pold, Bezirks­haupt­mann Heinz Zim­per, Bun­des­rat Chris­toph Kainz und Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Eri­ka Aden­sa­mer.

[mygal=hauptschuletraiskirchen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.