„Ich hafte privat fr 17 Millionen!“

Der auf­re­gends­te Brger­meis­ter der letz­ten Wochen stellt sich im Inter­view kri­ti­schen Fra­gen.

POTTENSTEIN. Weil Man­fred Schwei­ger (SP) neben sei­nem Brger­meis­ter-Job, nun auch bezahl­ter Geschftsfh­rer der neu­en Kom­mu­nal­be­triebs­ges­mbH sein soll, gehen seit Wochen die Wogen hoch.
Herr Brger­meis­ter, auch im zwei­ten Anlauf hat es nicht geklappt mit Ihrer Bestel­lung zum Geschftsfh­rer. Die VP blo­ckiert, meint gar, Sie sei­en „untrag­bar“…
MANFRED SCHWEIGER: Ich tra­ge schon seit Mai die Ver­ant­wor­tung fr 17 Mil­lio­nen Gesell­schafts­vermgen. Mit Zustim­mung der VP!
Bis­her aber unbe­zahlt und nun sol­len Sie 4.200 Euro brutto/Monat bekom­men.
Es wur­de in der Aus­schrei­bung – gemein­sam mit der VP – fest­ge­legt, dass die Posi­ti­on mit min­des­tens 3.600 Euro brut­to ent­lohnt wer­den soll, weni­ger als man in einer Pri­vat­fir­ma dafr bekom­men wrde. Es ist nicht rech­tens, jeman­den dau­er­haft mit einem qua­si Ehren­amt zu betrau­en, wo er mit dem Pri­vat­vermgen fr 17 Mil­lio­nen Euro haf­tet. Ich wur­de von der Jury als bes­ter Kan­di­dat bewer­tet, dann wur­de das Gehalt noch nach­ver­han­delt. Und die neue Gesell­schaft wird der Gemein­de viel erspa­ren.
Was zum Bei­spiel?
Allein, dass die Ver­wal­tung der Gemein­de-Immo­bi­li­en nun von der Gesell­schaft ber­nom­men wird, bringt jhr­li­che Ein­spa­run­gen von 50.000 Euro. Dazu kom­men zust­zli­che Geschfts­zwei­ge und Vor­steu­er-Erspar­nis­se in der Hhe von 100.000en Euros.
Den­noch: Ein Auf­re­ger ist ja auch, dass Sie den Job zust­zlich zum Brger­meis­ter-Salr von ber 3000 Euro brut­to htten. Kann eine Per­son ber­haupt zwei sol­che Beru­fe aus­fl­len?
Es gibt kein Berufs­ver­bot fr Brger­meis­ter und vie­le haben einen Zivil­be­ruf. Ich bekom­me als Brger­meis­ter net­to 1.960 Euro und fra­gen Sie nicht, wie­viel davon an Spen­den und fr unse­re 46 Ver­ei­ne weg­geht.
Sie haben Ihren alten Beruf auf­ge­ge­ben, um ganz fr die Gemein­de dazu­sein. Jetzt htten Sie wie­der Zeit fr einen zwei­ten Job?
Nach 19 Jah­ren VP-Regie­rung wur­de ich zum Brger­meis-ter gewhlt, und habe auer einem Schls­sel kei­ne Infos bekom­men. Da gab es viel auf­zu­ar­bei­ten. Ich habe die Schul­den der Gemein­de bereits hal­biert. Und wegen mei­ner Berufs­er­fah­rung in der Finanz­welt bin ich als Geschftsfh­rer bes­tens geeig­net. Das sage nicht nur ich.
Was wird sein, wenn die VP wei­ter Ihre Bestel­lung ver­hin­dert?
Am 18. Okto­ber gibt es dies­bez­glich Gesprche, ich will nicht vor­grei­fen.
Sind Neu­wah­len denk­bar?
Fr mich nicht. Wir sind bis 2015 gewhlt, um fr Pot­ten­stein zu arbei­ten und die­sen Auf­trag soll­ten wir tun­lichst erfl­len. Das sage ich auch der VP, die sich in allen Aus­sen­dun­gen nur mit frem­den Federn schmckt oder mich und mein Umfeld pers­n­lich dif­fa­miert.

Ein Gedanke zu „„Ich hafte privat fr 17 Millionen!“

  1. ich haf­te pri­vat fr 17 mil­lio­nen!
    -> der ers­te satz ist schon gelo­gen.

    es wird noch mehr ans tages­licht kom­men!
    aber in so man­chen zel­len ist es bes­ser als in einem hotel, angeb­lich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.