BB wollen Bahn im Sdburgenland verkaufen

Die Pro­phe­zei­un­gen der Maya haben sich zum Glck nicht bewahr­hei­tet, die Pro­gno­sen von Sdbur­gen­land Pro Bahn lei­der schon: Wie aus einem Inse­rat der BB Infra­struk­tur AG vom 21.12.2012 in der Wie­ner Zei­tung her­vor­geht, wol­len die BB die Stre­cke Ober­wart-Fried­berg im Sdbur­gen­land ver­kau­fen. Inner­halb von drei Mona­ten muss ein Nach­fol­ger gefun­den sein, andern­falls droht die Still­le­gung.

Nagel­pro­be fr das Land Bur­gen­land

Die­se dra­ma­ti­sche Ent­wick­lung wird zei­gen, wie ernst das Land Bur­gen­land die Ent­wick­lung des Sdbur­gen­lan­des nimmt. Wir for­dern die Lan­des­po­li­tik auf, den Ver­kauf nicht wei­ter tot­zu­schwei­gen und aktiv eine Nach­fol­gels­ung zu suchen. Wenn die Infra­struk­tur nicht doch bei der BB Infra­struk­tur AG zu hal­ten ist, muss sie auf Lan­des­ebe­ne auf­ge­fan­gen wer­den, so Chris­toph Wach­hol­der von der Brger­initia­ti­ve. Auch der Bund darf sich nicht kom­plett aus der Ver­ant­wor­tung zie­hen; bis­her wur­de der Infra­struk­tur­er­halt ja von der BB, d.h. aus Wien, bestrit­ten.

Gelingt es nicht, eine lang­fris­tig trag­fhi­ge Lsung zu fin­den, ist die Ver­wahr­lo­sung und spte­re Auf­ga­be der Stre­cke eine unver­meid­li­che Fol­ge. Das bedeu­tet den Ver­lust die­ser Lebens­ader fr die Regi­on. Ohne Bahn gibt es kei­ne zukunfts­taug­li­che Wirt­schafts­an­bin­dung an die Zen­tral­ru­me und damit droht der Ver­lust von Arbeits­plt­zen, Wertsch­pfung und Bevlke­rung, meint Johan­na Gla­ser.

Chan­cen­gleich­heit fr den Sden!

Gemein­sam mit der Wirt­schaft muss zunchst eine Rege­lung fr den Gter­ver­kehr gefun­den wer­den. Eine Zukunftsls­ung muss aber auch den Per­so­nen­ver­kehr zurck­brin­gen und Inves­ti­tio­nen in die Stre­cke, Bahn­h­fe und Park&Ride Plt­ze wie sie im Nor­den des Lan­des Stan­dard sind. Oder ist das zu viel ver­langt fr das – nach wie vor – Ziel-1-Gebiet Sdbur­gen­land?, fragt Diet­rich Wertz.

Die­ser Arti­kel wur­de von der Brger­initia­ti­ve Sdbur­gen­land Pro Bahn zur Verfgung gestellt.

www.facebook.com/Bahnabbau

bahnabbau.wordpress.com

probahn@burgenland-energie.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.